Kevin holt sich den Titel

Vreden Deutscher Meister im Tennis der Altersklasse U14 ist Kevin Kaczynski (TC Hamaland Vreden)gestern geworden. Im Finale der Freiluftmeisterschaften besiegte der 14-Jährige den Amberger Michael Bogner glatt mit 6:0 und 6:0.

30.06.2008, 15:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Kevin Kaczynski vom TC Hamaland Vreden hat gestern in Ludwigshafen die Deutsche Meisterschaft im Tennis der Altersklasse U14 gewonnen. Im Finale besiegte er den Amberger Michael Bogner glatt in zwei Sätzen. Archiv /Kratz</p>

<p>Kevin Kaczynski vom TC Hamaland Vreden hat gestern in Ludwigshafen die Deutsche Meisterschaft im Tennis der Altersklasse U14 gewonnen. Im Finale besiegte er den Amberger Michael Bogner glatt in zwei Sätzen. Archiv /Kratz</p>

Für Kaczynski war der Sieg schon der zweite Erfolg bei Deutschen Titelkämpfen. Vor zwei Jahren gewann er die Konkurrenz in der Klasse U12. Vor einem Jahr musste sich der Nachwuchsspieler aus Stadtlohn in der Altersklasse U14 im Finale knapp geschlagen geben.

"Kevin ist für sein Alter im Tennis schon sehr weit", meint Betreuer Peter Mensing. "Er spielt intelligent und verfügt über eine sehr gute Technik. In diesem Jahr hätte ihm nur Jannis Kahlke (TV Marburg) gefährlich werden können, der ist aber im Halbfinale ausgeschieden."

Kahlke war in dem 32-köpfigen Starterfeld hinter Kaczynski an Nummer zwei gesetzt. Beide Spieler haben zusammen die Doppelkonkurrenz bestritten und sind ins Finale eingezogen. Dort lief es aber nicht nach Wunsch. Gegen Michael Bogner (TC Amberg) und Daniel Masur (Minden) lagen Kaczynski/Kahlke im ersten Satz schon 1:5 hinten, dann kämpften sich die beiden bis auf 5:5 heran. Der Satz ging dann mit 5:7 verloren. Auch der zweite Satz ging mit 3:6 an das gegnerische Doppel.

Im Einzel hat Kevin Kaczynski während des gesamten Turnierverlaufs in Ludwigshafen nicht einen Satz abgeben müssen. Sein Endspielgegner Michael Bogner war an Nummer fünf gesetzt und musste im Viertelfinale gegen die Nummer drei der Setzliste, Robin Becker vom TC Nußloch, und auch in der Runde der letzten Vier in der Partie gegen Jannis Kahlke über drei Gewinnsätze gehen. Im Finale fehlte dann die Kraft, das Spiel war nach 45 Minuten beendet.

Zeit, die Deutsche Meisterschaft gebührend zu feiern, bleibt Kevin Kaczynski nicht. Er war gestern Nachmittag schon mit der Deutschen U14-Tennismannschaft auf dem Weg zum Europacup, der am Montag in Frankreich ausgetragen wird. Gespielt werden zwei Einzel und ein Doppel. Zuerst geht es in die Qualifikation. jok

Lesen Sie jetzt