„Königliches“ Camp beim SuS Stadtlohn: Ein Teilnehmer darf nach Madrid

mlzJuniorenfußball

Vier Tage lang stand der Kunstrasenplatz am Losberg im Zeichen der Königlichen: Die Fundación Real Madrid Clinics veranstaltete beim SuS Stadtlohn ein Camp. Ein Teilnehmer darf nach Madrid.

Stadtlohn

, 08.08.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zum ersten Mal begrüßte die Junioren-Fußballabteilung des SuS Stadtlohn in dieser Woche die Fundación Real Madrid Clinics im VR-Bank Sportpark. Vier Tage lang trainierten 66 Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren nach dem Jugend-Konzept des spanischen Rekordmeisters. Für SuS-Jugendleiter Stefan Schulze Icking ein voller Erfolg. „Das waren vier schöne Tage mit interessanten Gesprächen und anderen Trainingsinhalten, als man sie aus anderen Fußballcamps kennt.“ Der SuS werde ein solches Camp auf jeden Fall wiederholen.

Jetzt lesen

Für den stolzen Teilnahmepreis von über 200 Euro bekamen die Kinder an allen vier Tagen von 9 bis 15.30 Uhr volles Programm geboten. „Die Trainer konnten dem Preis schon gerecht werden“, so Stefan Schulze Icking. In Trikots von Real Madrid galt es für die jungen Fußballer, zum großen Teil aus Leistungsmannschaften, sich bei Übungen in allen Bereichen des Fußballs zu empfehlen. Fast alles, was messbar war, wurde gemessen und in einer App ausgewertet. Die Nachwuchskicker hatten dabei viele Freiheiten bei der Wahl ihrer Übungen, es gab kein starres Korsett beim Ablauf.

Die Trainer der Fußballschule mit den Hospitanten und den besten Spielern des Camps beim SuS Stadtlohn

Die Trainer der Fußballschule mit den Hospitanten und den besten Spielern des Camps beim SuS Stadtlohn © SuS Stadtlohn

Diese Daten dienten zum einen der Kontrolle der eigenen Fähigkeiten, zum anderen waren sie aber Anhaltspunkte für die Trainer der Fundación Real Madrid Clinics, die am letzten Tag die besten Teilnehmer kürten. Dabei achteten sie nicht nur auf rein fußballerische Fähigkeiten, sondern auch auf soziale Kompetenz.

Maxima Ehlert aus Ottenstein gewinnt „Best Teamplayer Award“

Hierbei stach Maxima Ehlert aus Ottenstein besonders hervor. Die Zehnjährige wurde mit dem „Best Teamplayer Award“ des Camps ausgezeichnet. Als insgesamt bester Spieler hat sich Luan Strüwing für das Clinics-Finale in Madrid qualifiziert. Wann der 15-jährige Stadtlohner, der für die C-Junioren der SpVgg Vreden spielt, dorthin reist, steht noch nicht fest.

Jetzt lesen

Neben den Spielern bot das Camp auch jungen Trainern aus der Region eine Chance. So kamen drei Übungsleiter vom SuS und einer aus Südlohn in den Genuss, bei den Trainern der Fundación zu hospitieren und sich für ihr eigenes Training vieles abzuschauen.

Lesen Sie jetzt