Kreis-Equipe belegt Rang drei

Reitsport

Beim westfälischen Vierkampfchampionat 2014, das vom Kreisreiterverband (KRV) Minden-Lübbecke ausgerichtet wurde, belegte die Mannschaft des Kreisreiterverbands (KRV) Borken einen sehr guten dritten Platz. Platz eins ging an KRV Coesfeld, über Rang zwei freute sich die Mannschaft I des Reiter-Kreises Münster.

05.03.2014, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Mannschaft des KRV Borken (v. l.) Jamie van de Sand, Nina Sparwel, Nadine Fox, Johanna Bäing und Trainer Hubert Teworte, (vorn) Ersatzreiterin Lisa Rose.

Die Mannschaft des KRV Borken (v. l.) Jamie van de Sand, Nina Sparwel, Nadine Fox, Johanna Bäing und Trainer Hubert Teworte, (vorn) Ersatzreiterin Lisa Rose.

Für den KRV Borken gingen Nina Sparwel, Jamie van de Sand (beide RV Südlohn-Oeding), Johanna Bäing (ZRV Gescher) und Nadine Fox (RV Reken) an den Start. Als Ersatzreiterin war Lisa Rose (RV Südlohn-Oeding) mit dabei. Die Equipe wurde von Hubert Teworte vorgestellt.

Um ihr Ergebnis von 16 012 Punkten zu erreichen, mussten die Reiterinnen vier Disziplinen - 3000-Meter-Geländelauf, 50 Meter Schwimmen, eine A-Dressur und ein A-Stil-Springen - absolvieren. Nach den ersten beiden Disziplinen (Laufen und Schwimmen) lag die Mannschaft auf Platz vier bei 15 teilnehmenden Teams. Trainer Hubert Teworte nannte dann für seine Reiterinnen als Ziel einen Platz auf dem Treppchen. Nach der Dressur und dem Springen gelang es der Mannschaft, sich auf Platz drei vorzuschieben und sich damit die Bronzemedaille zu sichern. Die komplette Mannschaft, ihr Trainer, Helfer und Eltern freuten sich über die Bronzemedaille.

Auch in der Einzelwertung erreichten die Starterinnen des KRV Borken sehr gute Platzierungen. Nina Sparwel wurde Dritte, Nadine Fox kam auf Platz sieben, Jamie van de Sand auf Rang 17 und Johanna Bäing auf Position 25 bei 59 Teilnehmern.

Lesen Sie jetzt