Anzeige


Länderspiel nach Ahaus gelotst

AHAUS Bei dieser Anfrage hat sich Werner Kumbrink nicht zwei Mal bitten lassen: Bei der Vergabe des Austragungsortes für ein "Länderspiel" der westfälischen U 16-Auswahlfußballer gegen die U 17-Nationalmannschaft Namibias am Dienstag, 26. Mai, erhielt das Ahauser Stadtparkstadion den Zuschlag.

03.03.2009, 13:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei der Lokal-Konferenz des Fußball- und Leichtathletikverbands Westfalen (FLVW) in Legden saßen sich Kumbrink als Vorsitzender des Jugendausschusses im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld und Manfred Deister (Gütersloh), Vorsitzender des FLVW-Jugendausschusses, gegenüber: "Als der Austragungsort für das Juniorenspiel zur Sprache kam, bin ich hellhörig geworden. Und als TSG Dülmen den termin absagen musste wegen einer anderweitigen Belegung, habe ich sofort mit Eintracht Ahaus Kontakt aufgenommen. Der Geschäftsführer Rainer Pomberg hat mir und dem Verband nach nach kurzer Bedenkzeit ,grünes Licht' gegeben", erklärte der Ahauser den "Coup". Eher selten werden solche Partien außerhalb der Sportschulen ausgetragen - in der hiesigen Region gab es zuletzt vor über zehn Jahren einen solchen internationalen Vergleich in Südlohn.

Im Ahauser Stadtparkstadion wird es dann für zwei Auswahlfußballer zu einem "Heimspiel" kommen: Der Wessumer Nils Temme spielt derzeit in der B-Junioren-Landesligaelf des SuS Stadtlohn und der Ottensteiner Fabian Herbers kickt seit dem D-Juniorenalter beim FC Twente Enschede. Trainiert wird das Westfalen-Auswahlteam des Geburtsjahrgangs 1993 von Verbandssportlehrer Maik Halemeier (Südkirchen).

Diese Mannschaft nimmt in der Zeit vom 6. bis 8. März in der Sportschule Duisburg-Wedau an den Vergleichsspielen der Fußball-Verbande Deutschlands teil; fest zum Spielerkader zählt dabei nach jüngster Information des FLVW der Ottensteiner Fabian Herbers; Nils Temme gehört zum erweiterten Kader.

Mit dem Fußballverband des afrikanischen Staates Namibia unterhält der FLVW seit 1995 enge Verbindungen - seitdem finden auch regelmäßig Fußballspiele der Nachwuchsteams statt. bml

Lesen Sie jetzt