Landesliga-Frauen starten mit Pokalspielen in die Saison

mlzFußball

Die Frauenmannschaften im Fußballkreis Ahaus-Coesfeld tragen während der Woche die 15 Begegnungen in der ersten Pokalrunde auf Kreisebene aus. Die SG Graes/Ahle hat ein Freilos.

Kreis

, 15.09.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die erste Runde im Kreispokalwettbewerb der Saison 2020/21 bei den Fußballfrauen wird in dieser Woche ausgetragen. Und die vier hiesigen Landesligisten tragen im Pokal ihre ersten Pflichtspiele der neuen Saison aus. Die SpVgg Vreden tritt am Mittwoch beim Bezirksligisten Fortuna Seppenrade an. Union Wessum, SuS Legden und der FC Oeding stellen sich am Donnerstag bei den Kreisligisten SG Heek/Oldenburg, VfB Alstätte und GW Hausdülmen vor.

„Wir wollen mit einem Pokalsieg in Alstätte die neue Saison angehen“, sagt die Legdener Trainerin Christina Krause. „Wir hatten eine recht schwierige Vorbereitung, weil zahlreiche Spielerinnen verletzt waren und wir meistens nur in einer kleinen Gruppe trainieren konnten. Wir brauchen daher noch zwei bis drei Wochen, um wieder richtig in Form zu kommen.“ Der SuS Legden wird die Landesligaspielzeit mit einem Kader von 17 bis 18 Spielerinnen angehen.

„Für uns hat die Meisterschaft in diesem Jahr Vorrang“, setzt der Oedinger Coach Markus Schmidt klare Prioritäten. „Wir wollen aber im Pokalwettbewerb nichts wegschenken und werden die Partie in Hausdülmen daher auch nicht auf die leichte Schulter nehmen.“ Im Vorbereitungsspiel lief es am Sonntag bei der SpVgg Horsthausen (Landesliga 2) mit einem 0:2 nicht nach Wunsch. „Der Gegner hat uns in Halbzeit eins die Grenzen aufgezeigt. Wir haben aber auch viele leichte Fehler gemacht“, sagt Schmidt, der mit 20 Spielerinnen die Serie angeht.

Die Union-Frauen freuen sich auf den Pokalwettbewerb. „Wir wollen um den Titel mitspielen und den Pokal nach Möglichkeit noch einmal nach Wessum holen. Bei der SG Heek/Oldenburg werden wir daher auch in Bestbesetzung antreten“, sagt Union-Coach Marco Leimbach. „Bei uns gibt es im Moment keinerlei Verletzungssorgen, alle Spielerinnen der ersten Mannschaft sind fit.“ Leimbach geht mit 20 Spielerinnen in die Meisterschaft. Saisonziel ist ein Platz in der Spitzengruppe der Tabelle.

Letzter Test vorm Ligastart

Die SpVgg Vreden hat es zuletzt bis ins Kreispokalfinale geschafft. Da war die Elf des Trainergespanns Andreas Wenning/Laura Tenbrake aber gegen den Westfalenligisten VfL Billerbeck beim 1:9 chancenlos. Jetzt treten die Vredenerinnen am Mittwoch um 19.30 Uhr bei Fortuna Seppenrade an. Die Fortuna-Frauen kicken in der Bezirksligastaffel 5.

Für die SpVgg ist das Pokalspiel wie für die andern Teams auch ein letzter Test vor dem Start in die Saison.

Lesen Sie jetzt