Lars Volmer an Position sechs ins Finale

Reiten: Junioren-EM in Irland

Mit realistischen Chancen auf eine Medaille geht der Legdener Springreiter Lars Volmer am morgigen Sonntag ins Einzelfinale der Junioren-Europameisterschaft im irischen Millstreet. Von anfänglich 99 angetretenen Paaren haben 30 die Qualifikation überstanden und das Finale erreicht. An Position sechs liegen vor dem abschließenden Springen am Sonntag Lars Volmer und Maja.

LEGDEN

, 30.07.2016, 12:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Startet morgen im Einzelfinale: Lars Volmer.

Startet morgen im Einzelfinale: Lars Volmer.

Damit liegt das Paar in Schlagweite zu den Medaillenrängen, die derzeit Gilles Thomas (Belgien), Ottilia Lundgren (Schweden) und Camille Conde Ferreira (Frankreich) belegen. Volmer und Maja sind derzeit das bestplatzierte der fünf deutschen Paare. Sowohl beim Zeitspringen am Mittwoch als auch bei den zwei Umläufen im Rahmen des Nationenpreises am Freitag standen für den Legdener Null-Fehler-Runden zu Buche. "In den zwei Umläufen des Finales ist jetzt noch alles drin", sagt Mutter und Teainerin Melanie Deggeruch-Volmer.

Im Mannschaftsspringen um den Nationenpreis war Lars Volmer fünfter Mann in der deutschen Equipe und kam somit nicht in die Teamwertung. Die vier übrigen Starter belegten den vierten Platz hinter Europameister Belgien, Italien und England. Für Deutschland kamen Christoph Maack, Justine Tebbel, Henry Delfs und Philip Houston in die Wertung. Alle vier haben wie Lars Volmer das Einzelfinale erreicht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt