Legden atmet auf: drei Punkte im Kellerduell

Fußball: Kreisliga A: SuS besiegt Lünten 2:1

Ganz wichtige Punkte für den Ligaverbleib hat der SuS Legden beim Heimspiel auf fremdem Platz in Holtwick eingesammelt. Gegen Keller-Konkurrent GW Lünten setzte sich der SuS am Samstag dank einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang verdient mit 2:1 durch.

LEGDEN

, 06.02.2016, 21:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Julius Effkemann (M.), hier gegen Lüntens Niklas Beuting, erzielte den Ausgleich für den SuS Legden.

Julius Effkemann (M.), hier gegen Lüntens Niklas Beuting, erzielte den Ausgleich für den SuS Legden.

Zur Pause hatten noch die Gäste aus Lünten vorn gelegen. Nach ausgelassenen Chancen von Christopher Siepmann und Rene Wegener, der an SuS-Keeper Christian Wissing scheiterte, landete der Ball in der 30. Minute doch in den Maschen des SuS-Tores. Wegener beförderte das Spielgerät gekonnt ins lange Eck. 

Nach der Pause kam dann aber nicht mehr viel Torgefahr von den Gästen. Legden steigerte sich und drehte die Partie. Den Ausgleich erzielte Julius Effkemann, der einen gelungenen Spielzug mit dem Ausgleich beendete (57.). Der Siegtreffer resultierte aus einem Ballverlust von GW-Spielertrainer Jörg Bengfort, der den Ball in den Fuß des eingewechselten Leon Nobis spielte. Der nahm die Kugel hoch und jagte sie volley unhaltbar über die Torlinie (73.). Darauf hatten die Gäste keine Antwort mehr parat, sodass der SuS mit seinem zweiten Saisonsieg die direkte Abstiegszone verlassen hat. 

Wissing zeigte sich entsprechend erleichtert: "Wir sind überglücklich, dass es heute geklappt hat. Besonders freut mich, dass wir die bessere Mannschaft waren und nicht mit Glück gewonnen haben." Sein Gegenüber Bengfort wollte dem Lüntener Team keinen Vorwurf machen: "Die Leistung in der ersten Hälfte war völlig okay. Danach haben wir uns leider den Schneid abkaufen lassen. Das 1:2 geht natürlich klar auf meine Kappe, das war sehr ärgerlich."

SuS Legden: Wissing - Deuker (46. Kleine Schonnefeld), Geng, Lammers (66. Nobis), Feldhaus, Wenker, Schulz, Schonnebeck, Siebenbrock (86. Boonk) Effkemann, BogenstahlGW Lünten: Van Lochum - Wöhrmann, Barenborg, Bengfort (77. Resing), Steinbrenner, Hilbring, Hoffschlag, Reimann, Wegener, Beuting, Siepmann (86. Harker)Tore: 0:1 Wegener (30.); 1:1 Effkemann (57.); 2:1 Nobis (73.).  

Lesen Sie jetzt