Legdens Kapitän markiert im ersten Test den entscheidenden Treffer

mlzFußball-Testspiel

Zum ersten Mal seit dem 8. März haben sich die Fußballer des SuS Legden wieder mit einem Gegner gemessen. Bei RW Nienborg markierte schließlich der SuS-Kapitän den Siegtreffer.

Heek

, 12.07.2020, 18:23 Uhr / Lesedauer: 2 min

Schlange stehen war für die Zuschauer angesagt, die es am Sonntag nicht frühzeitig zum Testspiel zwischen den beiden A-Ligisten RW Nienborg und SuS Legden geschafft hatten. Denn wie schon bei den Testspiel-Premiere eine Woche zuvor galt es auch diesmal, sich vor Betreten des Eichenstadions zwecks Rückverfolgung in die ausgelegten Listen einzutragen.

Am Spielfeldrand angekommen genossen es die Zuschauer dann, bei bestem Wetter ein Fußballspiel live vor Ort anzuschauen. Nachdem die Nienborger mit dem 3:2-Sieg gegen den FC Oeding eine Woche zuvor schon mit Wettkampfpraxis ausgestattet waren, traten die Legdener erstmals seit über vier Monaten wieder gegen eine andere Mannschaft an.

Trotzdem waren es die Gäste aus dem Dahliendorf, die insgesamt etwas mehr vom Spiel hatten und aggressiver auftraten. „Die Legdener hatten eine gute Truppe, die ganz gut Fußball spielen konnte und uns leider den Schneid abgekauft“, so Nienborgs Spielertrainer Rick Reekers. Zwar boten sich auch seiner Mannschaft Chancen, etwa durch Anton Holtkamp, doch die Legdener tauchten häufiger vor dem Kasten auf.

Treffer des Tages fällt vom Elfmeterpunkt

In die Pause ging es vor gut gefüllten Rängen noch ohne Tore. Der Treffer des Tages fiel dann im zweiten Durchgang vom Elfmeterpunkt: Der eingewechselte Marco Reuß drang in den Strafraum ein, wo ihn Nienborgs Kapitän Josef Hemker regelwidrig stoppte, sodass Schiedsrichter Alexander Wensing zu Recht auf den Punkt zeigte. Alexander Geng ließ sich die Chance nicht nehmen und überwand Keeper Freitag zum 0:1-Endstand.

Jetzt lesen

Legdens Trainer Izzet Günes war zufrieden mit dem, was ein Team geboten hatte: „Erst mal war es ein schönes Gefühl, nach so langer Zeit wieder am Platz zu stehen. Und die Mannschaft hat auch gute Ansätze gezeigt und verdient gewonnen.“

Während der SuS nun erst mal eine Pause einlegt und Anfang August wieder testet, bestreiten die Nienborger bereits am Dienstagabend (20 Uhr) ihr nächstes Duell. Zu Gast im Eichenstadion ist dann Bezirksligist TuS Wüllen.

RW Nienborg - SuS Legden 0:1

Nienborg: Freitag - Hemker, Lütke-Wissing, Schlamann, Borgers, A. Holtkamp, Pieper, R. Reekers, Katschker, Schmidt, Schlichtmann – eingewechselt: Jöhne, M. Schlichtmann, F. Holtkamp
Legden: Specking - Kleine Schonnefeld, Schmeddes, Geng, El-Abdulah, Reers, Steverding, Hilmes, C. Kockentiedt, Effkemann, Schulz – eingewechselt: Vogt, Reuß, Nobis
Tor: 0:1 Geng (75., FE)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt