Anzeige


Live: SuS II ist nach Elfmeterschießen Bezirksligist

Fußball: Ticker vom Entscheidungsspiel SuS II gegen Lüdinghausen

Der SuS Stadtlohn II tritt nach dem erfolgreichen Entscheidungsspeil die nächste Saison als Bezirksligist an. Die Stadtlohner setzten sich mit 6:4 nach Elfmerschießen gegen Union Lüdinghausen durch. Das Spielgeschehen lesen Sie unten.

STADTLOHN

, 02.06.2016, 16:30 Uhr / Lesedauer: 4 min

SuS Stadtlohn II - Union Lüdinghausen 6:4 n.E. (Endstand)

SuS Stadtlohn II: Averhage - Buß (64. Hornhues), Melka, Brillert, M. Schriever, Rickhof (78. Arends) - Hippers, Schmittmann-Wehning, Büsker, van den Berg - Bockhorn (74. Ehler)Tore: 1:0 van den Berg (51.); 2:0 Büsker (53.); 2:1 Mainka (85.); 2:2 Rips (88.)Elfmeterschießen: Arends scheitert am Höning, K. Coerdt scheitert an Averhage, Brillert trifft, Sander (Union) trifft, Melka trifft, R. Coerdt (Union) scheitert an Averhage, Ehler trifft, Görlich (Union) trifft, Schriever trifft

22:14 Uhr: Nun geht es ins Elfmeterschießen.

22.09 Uhr: Die letzte Aktion der Verlängerung gehört Andre van den Berg, der nach einer Ecke am Tor vorbeiköpft.

22.04 Uhr: Die Endphase der Verlängerung läuft, Andre Hippers hat sich verletzt und wird draußen behandelt. Der SuS spielt also im Moment nur zu zehnt.

21.59 Uhr: Gut acht Minuten der zweiten Hälfte der Verlängerung sind gespielt, beide Mannschaft wirken erschöpft. Torchancen gab es seit dem letzten Seitenwechsel noch keine.

21.50 Uhr: Die Spieler drücken nochmal ihre Krämpfe raus, jetzt werden die Seiten gewechselt.

21.49 Uhr: Martin Arends kommt nach einem missglückten Rückpass der Lüdinghausener vor dem Torwart in Ballbesitz, Union-Torhüter Markus Höning kann den Ball mit seinem Bein gerade noch so abwehren.

21.48 Uhr: Stadtlohns Luca Ehler geht alleine auf das Lüdinghausener Tor zu, schießt mit links dann an das Außennetz.

21.45 Uhr: Den anschließenden Freistoß hält Timo Averhage ganz knapp.

21.44 Uhr: Krasse Szene in der 101. Minute: Unions Markus Rips läuft alleine auf das Tor zu, SuS-Keeper Timo Averhage kommt raus und foult Rips etwa 25 Meter vor seinem Tor. Die Lüdinghauser fordern Rot, der Schiedsrichter gibt Averhage allerdings die Gelbe Karte.

21.43 Uhr: Stadtlohn macht Druck: Der Lüdinghausener Torhüter muss einen Volleyschuss von Andre Hippers abwehren.

21.42 Uhr: Wieder eine gute Chance für den SuS II: Martin Arends steht alleine vor dem Torwart, der die Situation jedoch klärt.

21.40 Uhr: Union-Keeper Markus Höning klärt einen starken Freistoß von Stadtlohns Andre Hippers zur Ecke.

21.38 Uhr: Stadtlohner kommt etwas besser in die Verlängerung, ein Versuch von Andre van den Berg wird von den Lüdinghausenern geklärt.

21.33 Uhr: Die Verlängerung läuft.

21.27 Uhr: Die Nachspielzeit ist vorbei, die Spieler bereiten sich auf die Verlängerung vor.  Auch Andre van den Berg ist wieder dabei.

21.24 Uhr: Die Nachspielzeit läuft - noch bleiben dem SuS drei Minuten.

21.21 Uhr: Tooooooooooooooooooooor! Union trifft zum Ausgleich. Markus Rips kommt im Stadtlohner Strafraum in Ballbesitz und schließt zum 2:2 ab.

21.18 Uhr: Tooooooooooooooooooor!  Lüdinghausen macht es nochmal spannend. Nachdem Markus Rips an die Latte köpft, drückt der eingewechselte Robert Mainka den Ball über die Linie. 

21.17 Uhr: Unions Robert Mainka schießt einen Freistoß an die Latte.

21.15 Uhr: SuS Stadtlohn II spielt im Moment nur zu zehnt - Andre van den Berg ist verletzt draußen, der SuS hat schon dreimal gewechselt.

21.15 Uhr: Lüdinghausens Markus Rips schießt aus etwa 16 Metern am Stadtlohner Tor vorbei.

21.09 Uhr: Wieder eine gute Torchance der Stadtlohner: Jens Büsker lässt vor dem 16er drei Union-Verteidiger stehen, schießt dann aber haarscharf am Tor vorbei.

21.08: Andre van den Berg versucht nach einer Flanke von Markus Schmittmann-Wehning mit einer Direktabnahme das Tor zu treffen und verpasst das 3:0 nur knapp.

21.07 Uhr: Der SuS II verteidigt gut, der Union fällt wenig ein. In der zweiten Halbzeit haben die Lüdinghauser nur einen Torschuss aus ca 20 Metern vorzuweisen, der deutlich über das Stadtlohner Tor ging.

20.59 Uhr: Stadtlohn spielt nach der Führung sehr sicher und Lüdinghausen findet bisher noch keine Antwort auf die zwei Gegentreffer.

20.46 Uhr: Tooooooooooooooooooooor!  Der zweite Durchgang startet perfekt für den SuS Stadtlohn II. Jens Büsker baut die Führung nach einem Konter aus. Nach einem Pass von Kevin Bockhorn über die linke Seite muss Büsker den Ball nur noch über die Linie drücken.

20.44 Uhr: Tooooooooooooooooooooor! Der SuS II geht durch Andre van den Berg in Führung. Nach einem Traumpass von Stephan Buß aus der eigenen Hälfte geht van den Berg an einem Verteidiger vorbei und trifft ins kurze Eck. Beim Jubel zieht der Stadtlohner sein Trikot aus und sieht Gelb.

20.38 Uhr: Anpfiff zur Hälfte zwei. Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Pause.20.24 Uhr: Der Schiedsrichter beendet den ersten Durchgang der Partie. Noch gab wenige Chancen, was auch auf die schlechten Platzverhältnisse zurückgeführt werden kann. 

20.20 Uhr: Mario Schriever verhindert per Grätsche eine Flanke des Lüdinghauseners Markus Grewe, der sich bei der Aktion verletzt und ausgewechselt werden muss. Bei der anschließenden Ecke köpft Unions Miguel Schürmann ohne Erfolg auf das Stadtlohner Tor.

20.14 Uhr: Stadtlohns Niklas Rickhof sieht als erster Spieler die gelbe Karte.

20.12 Uhr: Nach einem langen Ball versucht die Stadtlohner Mannschaft zweimal vergeblich, den Ball zu klären. Unions Markus Grewe kommt im Strafraum zum Abschluss, schießt jedoch am linken Pfosten vorbei.

20.05 Uhr: Die Partie ist immer noch relativ ausgeglichen. Zwischendurch gibt einige härtere Zweikämpfe. Torgefährlich wird es fast nur bei Freistößen, ansonsten haben sich beide Mannschaften kaum Chancen erspielt.

19.53 Uhr: Andre van den Berg probiert es nach einer Ecke aus spitzem Winkel, der Ball geht allerdings vorbei.

19.52 Uhr: Das Spiel entwickelt sich noch nicht klar in eine Richtung, die Spieler haben mit einem sehr nassen Rasen zu kämpfen.

19.43 Uhr: Mittlerweile beobachten 700 Zuschauer das Spielgeschehen.

19.41 Uhr: Erste Torchance für den SuS II: Nach einem Eckstoß köpft Timo Brillert auf das Tor der Union, die Lüdinghauser Defensive muss auf der Linie klären. Der Nachschuss von Jens Büsker geht am Winkel vorbei.

19.38 Uhr: Der Ball rollt!

19.16 Uhr: Die Tribüne füllt sich. Aktuell sind etwa 300 Zuschauer vor Ort.

18:58 Uhr: Wetter stabil, in etwa 30 Minuten kann's losgehen!

18:04 Uhr: Erste Entwarnung: Das Schiedsrichtergespann hat den Platz inspiziert. Der Anstoß erfolgt jedoch nicht vor 19:30 Uhr!

17:40 Uhr: Das sieht nicht gut aus! Der Rasen in Dülmen steht unter Wasser, auch ins Klubheim soll der Regen eingedrungen sein. Die Schiedsrichter woll um 18 Uhr entscheiden, ob gespielt werden kann.

16:55 Uhr: Die Wetterprognose für Dülmen kündigt zu 18 Uhr ein starkes Gewitter an. Bleibt zu hoffen, dass es zum Anstoß besser wird und der Rasen die Niederschläge verkraftet.

 

 

 

Lesen Sie jetzt