Lockerungen für Amateursport: Fußball in voller Teamstärke wieder erlaubt

Sport und Corona

Im Zuge der weiteren Lockerungen in NRW sind ab Montag, 15. Juni, wieder deutlich mehr sportliche Aktivitäten im Amateurbereich möglich. Dazu zählen neben Kontakt-Training auch Wettkämpfe.

Kreis

, 11.06.2020, 20:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fußballmannschaften, wie hier Eintracht Ahaus und der SuS Stadtlohn, dürfen ab Montag unter Auflagen wieder in voller Mannschaftsstärke gegeneinander spielen.

Fußballmannschaften, wie hier Eintracht Ahaus und der SuS Stadtlohn, dürfen ab Montag unter Auflagen wieder in voller Mannschaftsstärke gegeneinander spielen. © Sascha Keirat

Die neueste Fassung der Corona-Schutzverordnung vom Donnerstag hält für Amateursportler weitere Lockerungen parat. So dürfen ab Montag, 15. Juni, unter anderem Hallensportler mit Körperkontakt wieder in geschlossenen Räumen trainieren. Fußballer dürfen wieder in voller Mannschaftsstärke zusammenkommen. Außerdem sind Wettbewerbe, als auch Turniere oder Meisterschaften, wieder möglich. Das alles unter bestimmten Bedingungen.

Jetzt lesen

Hier die aktuelle Fassung der Corona-Schutzverordnung unter dem Punkt Sport im Wortlaut: „Die Ausübung von nicht-kontaktfreien Sportarten ist ab Montag auch in geschlossenen Räumen für Gruppen bis zu zehn Personen, Verwandte in gerader Linie oder Angehörige von zwei Haushalten wieder möglich. Im Freien kann Kontaktsport in Gruppen bis zu 30 Personen stattfinden. In beiden Fällen muss eine Rückverfolgbarkeit der Teilnehmer durch Datenerfassung sichergestellt werden. Auch Wettbewerbe im Breiten- und Freizeitsport sind unter Einhaltung eines Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts auch in geschlossenen Räumen und Hallen wieder zulässig.“

Lesen Sie jetzt