Maidy Dogs halten Spitze

Ahaus Mit einem Auswärtserfolg bei den Hamburg Sharks haben die Maidy Dogs Ahaus ihre Spitzenposition in der 2. Bundesliga Nord erfolgreich verteidigt. Die zweite Mannschaft blieb in beiden Heimspielen des Wochenendes siegreich.

23.06.2008, 16:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Kai Neugebauer (rechts) und seine Mitspieler von den Maidy Dogs II besiegten gestern den Crefelder SC III deutlich mit 15:4. (2) Kratz</p>

<p>Kai Neugebauer (rechts) und seine Mitspieler von den Maidy Dogs II besiegten gestern den Crefelder SC III deutlich mit 15:4. (2) Kratz</p>

Die Partie in Hamburg gegen die dortigen Sharks war hart umkämpft. Die Gastgeber gingen schon nach fünf Minute mit 1:0 in Führung. Die Maidy Dogs glichen durch Andre Schlettert in der 15. Minute aus und schafften zwei Minuten später durch Christoph Schlettert die 2:1 Führung. Nach dem ersten Drittel lagen die Gäste aus Ahaus knapp mit 3:2 in Front.

Im Mittelabschnitt fielen nur drei Treffer, zwei davon erzielten die Hamburg Sharks innerhalb einer Minute nach 32 Spielminuten. Die Gastgeber übertrieben aber im Kampf mit dem Spitzenreiter den kämpferischen Einsatz, leisten sich etliche unfaire Attacken und mussten fünf Mal zwei Minuten und drei Mal zehn Minuten in Unterzahl agieren. Beim Stand von 4:4 wurden zum letzten Mal die Seiten gewechselt.

Im spannenden Schlussdrittel setzten sich die Maidy Dogs knapp, aber verdient durch. Den Siegtreffer erzielte Matthias Leers in der 55. Minute auf Zuspiel von Sascha Könemann.

Zwei Siege und damit vier weitere Punkte konnte die zweite Mannschaft der Maidy Dogs in der Landesliga Niederrhein am Samstag und Sonntag verbuchen. Am Samstag hieß der Gegner in der Ahauser Hockeyhalle Münster Mottek. Die Gäste waren als Tabellenzweiter angereist und mussten mit einer klaren 3:10-Schlappe den Rückweg antreten. Schon nach dem ersten Drittel lagen die Maidy Dogs II mit 4:2 in Führung. Den Vorsprung baute die Mannschaft um Spielführer Mike Mathmann im Mittelabschnitt auf 9:3 aus. Damit war die Partei entschieden. Im letzten Abschnitt fiel nur noch ein Tor zum 10:3-Endstand.

Gestern am Nachmittag stellte sich dann der Crefelder SC III in Ahaus vor. Die Gäste konnten nur in den Anfangsminuten bis zum 2:2 mithalten und gerieten danach deutlich in Rückstand. Nach 20 Minuten führten die Maidy Dogs mit 5:2, nach 40 Minuten lautete das Zwischenresultat schon 11:4 und am Ende stand es 15:4. jok

Lesen Sie jetzt