Mit "Halleluja" auf den zweiten Rang

23.10.2007 / Lesedauer: 2 min

Stadtlohn Mit 147 Staffeln und rund 600 Athleten verzeichnete der 21. Lembecker Marathonstaffel-Wettbewerb am Wochenende eine Rekordbeteiligung. Jeweils vier Teilnehmer bildeten eine Staffel - beim "Klassiker" über die Marathondistanz, bei dem 103 Teams an der Start gingen, waren jeweils 10 548,75 Meter durch Wald und Feld zu absolvieren.

Das schnellste Mixed-Team kam aus Münster und gewann in einer Zeit von 2:43:51 Stunden. Ihm folgte eine Staffel mit Marcel Lücke, Klaus Schlüter, Karin Schlüter und Nicole Heming, die unter dem Pseudonym "Vier Fäuste für ein Halleluja" in 2:50:59 Stunden die Ziellinie passierte. Diese vier Athleten starten in "normalen" Veranstaltungen ansonsten jeweils im Trikot der Stadtlohner SuS-Triathlonabteilung. bml

Lesen Sie jetzt