Nächster Twente-Neuzugang kommt von Dynamo Dresden

Fußball

Der FC Twente hat einen weiteren Spieler für die kommende Saison ausgeliehen: Vom deutschen Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden schließt sich Stürmer Alexander Jeremejeff den „Tukkers“ an.

Enschede

von Daniel Buse

, 05.08.2020, 11:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Alexander Jeremejeff in der Enscheder Grolsch Veste

Alexander Jeremejeff in der Enscheder Grolsch Veste © fctwentemedia

„Der Wechsel zum FC Twente ist für mich eine gute Gelegenheit“, sagte der schwedische Nationalspieler bei seiner Vorstellung. In der vergangenen Saison erzielte Jeremejeff in 23 Zweitliga-Partien vier Treffer für die Sachsen. „Alexander verschafft uns im Angriff mehr Möglichkeiten, besonders im Sturmzentrum“, freute sich Twente-Manager Jan Streuer über den Leih-Transfer.

Jetzt lesen

Ebenfalls ausgeliehen haben die Enscheder Nathangelo Markelo vom FC Everton. Bei den „Tukkers“ soll der niederländische U21-Nationalspieler die Spielpraxis auf höherem Niveau erhalten, die er beim Klub aus der Premier League bislang nicht gesammelt hat. „Ich habe erst vor Kurzem meinen Vertrag bei Everton verlängert, aber ich habe im Moment keine Aussicht auf einen Platz in der ersten Mannschaft“, erklärte Markelo seinen Schritt bei seiner Vorstellung.

Lazaros Lamprou kommt aus Saloniki

Ein weiterer im Bunde der Leihspieler ist Lazaros Lamprou vom griechischen Klub PAOK Saloniki. Der 22-Jährige hat bereits Erfahrung in der Liga, denn in der Saison 2018/19 spielte er für Fortuna Sittard. „Lazaros Lamprou gibt uns mehr Möglichkeiten auf den Flügeln. Er hat in seinem Jahr in Sittard einen guten Eindruck hinterlassen“, sagte Twente-Manager Jan Streuer. Der Offensivspieler steuerte zum Klassenerhalt von Fortuna damals sieben Tore und acht Vorlagen bei. „Ich will mich hier zeigen und der Mannschaft mit Toren und Assists helfen“, sagte Lamprou bei seiner Vorstellung in Enschede.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt