Nah dran am Dreier

SpVgg Vreden

Ganz nah dran am ersehnten Dreier war die SpVgg Vreden beim Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt, TuS Haltern. 2:1 führten die Blau-Gelben bis in die letzte Spielminute hinein - dann senkte sich ein langer Ball in den Vredener Strafraum, die Ablage nutzte Ole Töpfer zum 2:2: der späte Schock für eine Vredener Mannschaft, die im Grunde über 90 Minuten die Partie diktiert hatte.

VREDEN

von Von Michael Schley

, 09.05.2013, 19:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die SpVgg hatte sich merklich viel vorgenommen und wollte sich für den mutlosen Auftritt gegen Stadtlohn rehabilitieren. Den frühen Schock des Rückstandes durch Tobias Becker steckte die Elf gut weg (11.). Die nötige Konsequenz ging dem Team in den ersten 45 Minuten allerdings noch ab. Die Vorstöße von Lars Ivanusic und Alexander Edel waren noch zu harmlos (35., 36.). Auch nach der Pause übernahm die SpVgg gleich die Initiative – und wurde schnell belohnt. Nach einem Handspiel im Strafraum verwandelte Niklas Grubbe den fälligen Strafstoß zum 1:1 (51.). Die Gäste setzten nach und hätten durch Grubbe schon zur Führung ausholen können (65.) – auf der Gegenseite rettete Torhüter Chris Harmeling gegen Marvin Piechottka (69.). Die Dominanz im Spiel schien dann doch noch auch seinen Niederschlag im Ergebnis zu finden, als Alexander Edel zum 1:2 einnetzen konnte (77.). Der passive TuS lag am Boden – bis in die Schlussminute hinein, als einer der wenigen Offensivbemühungen der verunsicherten Gastgeber doch noch zum nicht mehr für möglich gehaltenen Teilerfolg genügte.

Michael Kämer meinte nach Spielschluss: „Das Positive: Die Mannschaft hat heute ein Gesicht gezeigt. Das Negative: Das Ergebnis passt nicht. Von den Spielanteilen her wäre ein Sieg verdient gewesen. Nach dem 2:1 war ich mir sicher, dass dieses Spiel durch ist. Aufgrund der Resultate der Konkurrenz stehen wir mit dem Rücken zur Wand. Wir haben aber immer noch alles selbst in der Hand. Also müssen wir in jedem Fall unsere Heimspiele gewinnen – beginnend am Sonntag gegen Hiltrup.“TuS Haltern - SpVgg Vreden 2:2 SpVgg Vreden: Harmeling, Abbing, Hahn, Uppenkamp, Alduk, Reimann (75. Ebbing), J. Temme, Ivanusic, Grubbe, N. Temme (81. Wiesmann), Edel – Tore: 1:0 Becker (10.); 1:1 Grubbe (51. Handelfmeter); 1:2 Edel (77.); 2:2 Töpfer (90.).

 

Lesen Sie jetzt