Neue Gesichter auf den Trainerbänken in der Kreisliga A

10.01.2008, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Neue Gesichter auf den Trainerbänken in der Kreisliga A

Kreis Das Trainer-Karussell dreht sich erfahrungsgemäß bei den Fußballern in der Winterpause, und auch in der laufenden Meisterschaft 2007/08 sind im Dezember und bis jetzt im Januar schon eine Reihe von Entscheidungen gefallen.

Weiter mit dem gleichen Trainerstab werden die Verbandsligisten SuS Stadtlohn und SpVg Vreden in die nächste Saison gehen. Beim SuS absolvieren Trainer Rob Reekers und Cotrainer Michael Gravermann ab Sommer ihr drittes Jahr in Stadtlohn. Bei der SpVg Vreden wird Ingo Schlösser auch im kommenden Fußballjahr die Position des Cheftrainers inne haben.

Bei den vier Bezirksligisten aus dem Verbreitungsgebiet der Münsterland Zeitung wird es einen Wechsel in der Trainingsleitung geben. Jörg Thor will nach mehr als zwei Jahren als Spielertrainer beim SuS Legden den Vertrag nicht verlängern.

Bernd Dirksen (DJK Stadtlohn), Guido Berlekamp (Eintracht Ahaus) und Matthias Wesseler (AV Ellewick) bleiben auch in der Spielzeit 2008/09 als Trainer bei ihren Clubs.

Neue Gesichter wird es dagegen ab dem Sommer in der Kreisliga A geben. Thomas Lange (VfB Alstätte), Ludger Wüpping (TuS Wüllen), Jörg Testrote (Union Wessum) Andreas Hemsing (GW Lünten) und Christian Lanfer (SC Südlohn) verlassen ihren Verein im Juni nach dem letzten Spieltag der laufenden Serie. Wüpping und Hemsing haben vier Jahre lang als Coach die Mannschaft betreut.

Testrote und Lanfer waren drei Spielzeiten lang als Spielertrainer für die erste Garnitur verantwortlich. Eine Neuverpflichtung für die nächste Saison - Dirk Bültbrun (Eintracht Ahaus) als Spielertrainer - hat bislang allein GW Lünten getätigt.

Eine Ausnahmestellung unter den Fußballtrainern im Kreis nimmt inzwischen Bernd Meyer ein. Er trainiert den SC Ahle seit der Spielzeit 1995/96. jok

Neue Gesichter auf den Trainerbänken in der Kreisliga A

Lesen Sie jetzt