„Nichts zu verlieren“

SuS Stadtlohn

Nach den Erfolgen gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel hat der SuS Stadtlohn gegen Tabellenführer Rheine bewiesen, dass er auch mit den Spitzenteams mithalten kann. Entsprechend selbstbewusst reist die Mannschaft morgen zur Auswärtshürde nach Dornberg.

STADTLOHN

18.03.2011, 17:59 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte der TuS Dornberg mit Thies Kambach (r.) die Hürde SuS Stadtlohn am Ende recht locker überspringen. Morgen wollen Marcel Terhaar und Mannschaftskameraden ein größeres Hindernis darstellen

Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte der TuS Dornberg mit Thies Kambach (r.) die Hürde SuS Stadtlohn am Ende recht locker überspringen. Morgen wollen Marcel Terhaar und Mannschaftskameraden ein größeres Hindernis darstellen

Lesen Sie jetzt