Nils Temme lässt den Knoten platzen

Juniorenfußball-Westfalenliga

Peter Löschner und sein Team strahlten mit der Oktobersonne um die Wette: Mit dem 2:0 (2:0)-Heimsieg gestern gegen die SG Wattenscheid 09 haben die A-Juniorenfußballer des SuS Stadtlohn den Bann gebrochen und den ersten Sieg nach dem Aufstieg in die Westfalenliga perfekt gemacht.

STADTLOHN

von Von Bernhard Mathmann

, 16.10.2011, 13:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Timo Lamche (r.) hatte das mögliche 3:0 auf dem Fuß.

Timo Lamche (r.) hatte das mögliche 3:0 auf dem Fuß.

"Nur so geht es", lobte der Trainer seine Elf, die mit jedem Tor und jedem gewonnenen Zweikampf an Selbstsicherheit gewonnen hatte.

Nils Temme ließ den Knoten platzen: In der 15 und in der 29. Minute legte der Torjäger des SuS die Ecksteine für den ersten Punkte-Erfolg in dieser Saison: In beiden Fällen blieb der Torschütze im direkten Zweikampf mit dem SG-Keeper Lucas Maus erster Sieger - und hätte bei etwas mehr Schussglück schon vor dem ersten Torerfolg ebenso wie im zweiten Durchgang weitere Treffer markieren können. "Wichtig war, dass wir die Chancen erarbeitet haben. Natürlich kann dabei nicht jeder Schuss ein Treffer sein", tröstete Löschner.

Mit dem Comeback von Kapitän Carlo Korthals hatte das Löschner-Team deutlich mehr Selbstbewusstsein präsentiert: Im Vorwärtsgang gelangen zum teil sehenswerte Aktionen - in der Defensive strahlte die "Kette" Sicherheit aus. Die Gäste indes verrannten sich mit zahlreichen Abspielfehlern.

Am Mittwoch steht das Pokal-Halbfinale gegen GW Nottuln für den SuS auf dem Programm; am Sonntag geht es zum SC Verl.

Junioren-Westfalenliga 5. Spieltag SuS Stadtlohn A I - SG Wattenscheid 2:0 SuS Stadtlohn A I: Tob.Schücker, Tim Schücker, Melka, Honermann, Terbrack, Meckeler, Bockhorn, Korthals, Heinenbernd, Lamche (91. Bußmann), Temme – Tore: 1:0, 2:0 Temme (15.; 29.).

Lesen Sie jetzt