Nur zu Beginn stottert VfL-Motor

25.09.2007, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ahaus Die Ahauser VfL-Handballerinnen haben im Kreisliga-Nachholspiel gegen TV Dülmen einen überzeugenden 22:9 (7:5)-Sieg gelandet. Nur zu Beginn "stotterte der Motor" im Spiel der Gastgeberinnen noch.

In der Halbzeitpause appellierte VfL-Trainer Andreas Hemker an die Stärke seiner Mannschaft: Seine Schützlinge kamen "wie ausgewechselt" aus der Kabine und überrollten dann den TV regelrecht. Dabei zog der VfL ein druckvolles und temporeiches Spiel auf, dem TV Dülmen nichts entgegen zu setzen hatte.

Julia Lassak wusste im VfL-Tor zu überzeugen und ließ nur zwei Gegentreffer zu. Mit Elena und Lea Hemker aus der eigenen Nachwuchsabteilung fand das Frauenteam die nötige Unterstützung, da es (verletzungsbedingt) auf gleich vier Stammspielerinnen verzichten musste. bml

VfL Ahaus - TV Dülmen 22:9

VfL Ahaus: Lassak, Sälker, K. Voss (5 Tore), Kruft, Schulze Ameling, Muddemann (2), Hohaus, Rape, L. Hemker (5), E. Hemker (7), Große Lembeck (2), B. Voß (1)

Lesen Sie jetzt