Oeding in Ottenstein unter Zugzwang

Fußball-Kreisliga A: Topspiel

Das Topspiel der Woche in der Fußball-Kreisliga A wird am Samstag um 15.30 Uhr auf dem Sportplatz in Ottenstein angepfiffen. Dann trifft der heimische FC auf die Elf vom FC Oeding.

AHAUS

, 28.04.2016, 19:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Maik Lünterbusch (l.) und Ronny Brose (2. v. r.) treten mit dem FC Ottenstein am Samstag im Topspiel der Woche gegen den FC Oeding an.

Maik Lünterbusch (l.) und Ronny Brose (2. v. r.) treten mit dem FC Ottenstein am Samstag im Topspiel der Woche gegen den FC Oeding an.

Die Gastgeber nehmen nach 27 Spielrunden mit 46 Punkten einen Platz im vorderen Mittelfeld ein. Die Fußballer des Trainergespanns Maik Böyer und Kai Egbringhoff haben aber bis zum Saisonende keine Möglichkeit mehr, im Kampf um den Titel noch ein Wörtchen mitreden zu können. Dazu ist der Rückstand auf Tabellenführer SuS Stadtlohn II zu groß.

Gegner FC Oeding hat dagegen den Ligaerhalt noch nicht in sicheren Tüchern. Die Elf des zum Saisonende scheidenden Trainer Thomas Ring nimmt im Moment den 15. Tabellenplatz ein, das ist der Relegationsplatz.

Entscheidungsspiel

Der 15. der A-Liga muss nach Saisonschluss ein Entscheidungsspiel gegen Vizemeister der Kreisliga B bestreiten. Der Gewinner spielt in der nächsten Spielzeit in der A-Liga, der Verlierer tritt in der Kreisliga B an. Allerdings sind die Abstände am Tabellenende recht klein und GW Lünten weist als Zehnter nur drei Punkte mehr als der FC Oeding auf. Der FC Oeding weist in den letzten sechs Runde nur zwei Siegen landen können, vor einer Woche gab es ein 1:2 bei Union Wessum.

FC-Coach Maik Böyer sieht der Begegnung gelassen entgegen. „Wir werden ein schlagfertigen Elf aufbieten und wollen auf eigenem Platz nichts herschenken. Allerdings liegt der Fokus im Verein auf dem Verbleib der Reserve in der B-Liga.“

„Ich will die Elf als A-Ligist an meinen Nachfolger übergeben“, sagt FC-Trainer Thomas Ring. „Daher müssen wir punkten. Uns fehlen aber wegen Schule, Beruf und Verletzungen wichtige Spieler.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt