Anzeige


Oliver Temelkov trifft und trifft und trifft....

06.08.2007, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Stadtlohn Die "Tor-Fabrik" des Fußball-Verbandsligisten SuS Stadtlohn hat einen neuen "Vor-Arbeiter": Oliver Temelkov, gerade der Junioren-Abteilung entwachsen, markierte am Sonntag beim 2:0-Sieg in Bocholt im Vorfeld der neuen Saison bereits seine Treffer Nummer neun und zehn.

Vor zwei Spielzeiten zog es den 19-jährigen Eperaner ins Lager des SuS: Beim B-Junioren-Kreispokalfinale gegen Vorwärts Epe war der große Offensivmann dem SuS-Nachwuchstrainer Peter Jakowski äußerst positiv aufgefallen - der Wechsel zum A-Junioren-Landesligisten SuS wurde wenig später perfekt gemacht.

Unter Trainer Peter Löschner hielt der A-Juniorenfußballer, was sich der SuS von ihm versprochen hatte. Und in der Winterpause der abgelaufenen Saison wurde SuS-Cheftrainer auf den Goalgetter aufmerksam und berief ihn (vorzeitig) in den Verbandsliga-Kader. Trotz erheblichen Trainingsrückstandes nach einer Fußverletzung absolvierte Oliver Temelkov aber bis zum Saisonende noch zehn Verbandsliga-Partien und steuerte fünf Treffer für das Reekers-Team bei.

In der aktuellen Vorbereitsphase zur neuen Saison zeigt sich Temelkov weiterhin treffsicher: Zehn der 27 Treffer, die für den SuS seit dem Trainingsauftakt notiert wurden, gehen auf das Konto des neuen SuS-Goalgetters. Ein "lupenreiner Hattrick" von Temelkov hatte den 6:2-Erfolg im ersten Kreispokalspiel des SuS bei Union Wessum eingeläutet - und am vergangenen Sonntag erzielte Temelkov beide Tore zum 2:0-Sieg am Bocholter Hünting. bml

Lesen Sie jetzt