Orientierung verloren

SuS Stadtlohn

Der SuS Stadtlohn hatte zügig den Weg ausfindig gemacht, wie er den Westfalenliga-Tabellenführer Preußen Münster II vom Thron hätte stürzen können - und verlor im November-Dunst über dem Hülsta-Sportpark dann aber die Orientierung und musste sich mit einem 1:1 (1:1)-Unentschieden begnügen. Übrigens: Neue Tabellenführer sind der 1. FC Gievenbeck und VfL Theesen.

STADTLOHN

von Vn Bernhard Mathmann

, 17.11.2013, 18:10 Uhr / Lesedauer: 2 min
<p>Daniel Ebbing (l.) und Kai Erning (r.) sorgten im ersten Abschnitt für zahlreiche Impulse beim SuS. <

<p>Daniel Ebbing (l.) und Kai Erning (r.) sorgten im ersten Abschnitt für zahlreiche Impulse beim SuS. <

Abwartend waren die Schützlinge von SuS-Trainer Alfred Nijhuis in das Top-Spiel der Westfalenliga gestartet: Es dauerte aber nur zehn Minuten, ehe sie die Lage sondiert hatten und das Spielgeschehen an sich rissen. Und Markus Krüchting war es, der gleich zwei Mal das Preußen-Tor nur um wenige Zentimeter verpasste.

Auf der anderen Seite war es allein Samuel Gurcke, der nach 16 Minuten per Kopfball das SuS-Gehäuse ins Visier nahm.

In dem intensiven, schnellen Spiel, in dem die Gastgeber nicht nur durch läuferische Qualitäten zu gefallen wussten, sondern auch spielerische Glanzpunkte setzten, fehlte Torjäger Marius Borgert nach 26 Minuten noch das Schussglück: Sein Volleyschuss aus 25 Metern streifte die Querlatte - SC-Keeper Stephan Tantow hätte das Leder nie und nimmer parieren können.

Nur eine Minute später ließ sich Borgert an der Torauslinie nicht stoppen und servierte das Leder in den Torraum - dort ließ Krüchting den Ball für Niklas Hilgemann "liegen", so dass dieser keine Mühe hatte, den Führungstreffer anzubringen. Borgert selbst prüfte Tantow mit einem weiteren Flachschuss (32.), ehe die Preußen sich selbst dezimierten: Vargin Der hatte den Schiedsrichter beleidigt und sah "Rot" (32.).

Der scheinbare Vorteil brachte den SuS aber nicht weiter - eher das Gegenteil war der Fall: Der langzeitverletzte Profi Kevin Schöneberg nutzte seine einzige Chance nach einem SuS-Missverständnis zum Ausgleichstreffer (41.).

Im zweiten Durchgang konzentrierten sich die Gäste auf ihre Defensivabteilung - und dem SuS fehlten die Ideen und Impulse, die dicht gestaffelte Doppel-Vierer-Kette zu durchbrechen. Dabei suchte der SuS zu oft den Weg "durch die Mitte" - Vorstöße über die Außenpositioen waren selten. Aber sie sorgten für Gefahrenmomente, etwa bei Bankens Kopfball (79.) oder Hilgemanns Drehschuss (83.).

 

 

 

 

 

Und so geht es weiter

16. Spieltag, 1. Dezember

SuS Stadtlohn - TuS Hiltrup

 

(Hinspiel 2:0) Westfalenliga 1 15. Spieltag SuS Stadtlohn - Pr. Münster II 1:1 SuS Stadtlohn: Fork, Terhaar, Banken, J. Roßmöller, Herzog, Erning, Ebbing, Krüchting, Gerick, Hilgemann, Borgert – Pr. Münster II: Tantow, Kleine-Wilke (46. Navarro), Kaldewey, Daglar (85. Dirks), Schöneberg, Günner, Der, Blesz, Koopmann, Muhovic (93. Müller), Gurcke – Tore: 1:0 Hilgemann (27.); 1:1 Schöneberg (41.) – Rote Karte: Der, Münster (38.; Schiedsrichter- Beleidigung). RW Maaslingen - SpVgg Vreden 3:0 SpVgg Vreden: Harmeling, Ivanusic, Hahn, Rickert, Uppenkamp, Buning, J. Temme, Korthals (74. Diekenbrock), Abbing, N. Temme, van den Berg – Tore: 1:0 Horstmann (31.); 2:0 Modroch (69.); 3:0 Strassemeyer (87.) – Rote Karte: Müller, Maaslingen (74.; Handspiel auf der Torlinie) – Bes. Vorkommnisse: Ivanusic, Vreden, verschießt Handelfmeter (75.); Modroch, Maaslingen, verschießt Foulelfmeter (85.). Victoria Clarholz - SC Paderborn 07 II 2:3 Tore: 1:0 Hankemeyer (10.); 1:1 Puhl (40.); 2:1 Biegel (41.); 2:2, 2:3 Palionis (43.; 44.) – Rote Karte: Aydincan, Paderborn, (82.). VfB Fichte Bielefeld - BSV Roxel 2:0 Tore: 1:0 Sadiki (7.); 2:0 Janzen (85.). SV Schermbeck - TuS Hiltrup 5:2 Tore: 1:0 Dosedal (10.); 2:0 Nehlson (12.); 2:1 Weber (29.); 3:1 (Dosedal (38.); 3:2 Weber (40.); 4:2 Dosedal (78.); 5:2 Milaszewski (85.) – Gelb-rote Karte: Lübke, Hiltrup, (80.). RW Mastholte - VfL Theesen 0:2 Tore: 0:1 Hohmuth (2.); 0:2 Kambach (51.). SV Dorsten-Hardt - Delbrücker SC 2:2 Tore: 1:0 Knake (66.); 2:0 Brefort (76.); 2:1, 2:2 Dreichel (81.; 93.). GW Nottuln - 1. FC Gievenbeck 0:1 Tore: 0:1 Heubrock (24.).

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt