Paul Terbeck holt Stadtmeisterschaft

08.07.2008, 18:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ahaus Am Sonntag richtete der Pool Billard Club (PBC) Ahaus die zweite offene Stadtmeisterschaft im Wettkampf "Neun-Ball" aus. Der PBC begrüßte nicht nur Vereins-Spieler aus Wesel, Marl, Gronau und Stadtlohn, sondern auch begeisterte Hobbyspieler und Zuschauer aus Ahaus und Umgebung.

Um 13.30 Uhr wurde die Auslosung bekannt gegeben und die ersten Spieler traten gegeneinander an. Der PBC Ahaus schickte mit Paul Terbeck, Jens Zukunft, Daniel Kernebeck und Titelverteidiger Michael Zukunft heiße Anwärter auf den Titel an den Start.

Oliver Tenhagen-Krabbe und Frank Heun, die beide für den PBSC Wesel in der Verbandsliga spielen, zählten ebenfalls zu den Favoriten. Insgesamt nahmen 34 Spieler teil und kämpften in 65 spannenden Partien um den Titel, die Begegnungen dauerten bis in den späten Abend.

"Wir freuen uns, dass neben Vereins-Spielern auch etliche Hobbyspieler teilnehmen", meinte der zweite Vorsitzende des PBC Ahaus, Jens Zukunft.

Paul Terbeck traf im Halbfinale auf einen Weseler Kreisligaspieler und konnte das Match mit einem 5:0-Sieg klar für sich entscheiden. Oliver Tenhagen-Krabbe musste sich gegen seinen Vereinskollegen Timo Nordmann mit 0:5 geschlagen geben.

Gegen 22.30 Uhr boten Paul Terbeck und Timo Nordmann den begeisterten Zuschauern ein packendes Finale. Nach einem 1:3-Rückstand konnte sich Nordmann noch auf 4:4 herankämpfen, musste sich dann aber mit 4:5 geschlagen geben. Somit ist Paul Terbeck nicht nur der aktuelle Verbandsmeister im 14.1 endlos, sondern auch Ahauser Stadtmeister im Wettbewerb "Neun-Ball". In der kommenden Saison wird Terbeck beim PBC Renaissance Gladbeck in der Verbandsliga spielen.

Im Clubheim des PBC wird Mo. und Mi, 18 bis 22 Uhr, Mi 15 bis 20 Uhr (Jugendliche) und 18 bis 22 Uhr (freies Training) gespielt.

www.pbc-ahaus.de

Lesen Sie jetzt