Regionalliga-Saison doch abgesagt – Stadtlohner Damen müssen pausieren

mlzTennis

Gerne hätten die Damen 30 des TV BW Stadtlohn in diesem Jahr ihre Regionalliga-Premiere gefeiert. Doch daraus wird nun doch nichts. Entgegen der ersten Aussagen vom westfälischen Verband.

Stadtlohn

, 11.06.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Während in vielen Tennisligen an diesem Wochenende die Sommersaison 2020 startet, kommt der Spielbetrieb in anderen komplett zum Erliegen. Zum Beispiel in der Regionalliga der Damen 30.

Die Mannschaft des TV BW Stadtlohn als klassenhöchstes Team im Altkreis Ahaus hatte als eine von zwei Mannschaften nicht zurückgezogen und wollte antreten. Zunächst hatte der WTV angekündigt, dass die Liga auch mit nur einer Partie stattfinden könnte. Doch daraus wird nun nichts.

Jetzt lesen

Wie Regionalliga-Spielleiter Prof Dr. Peter Westerheide auf Nachfrage bestätigte, fällt die Sommersaison 2020 in dieser Liga komplett aus. „Im Spielausschuss der Regionalligen wurde beschlossen, dass es überall, wo nur zwei Mannschaften gemeldet haben, nicht gespielt wird.“

Auch die deutsche Endrunde, für die sich der Sieger der einzigen geplanten Partie zwischen Stadtlohn und und dem TC Rheinstadion aus Düsseldorf hätte qualifizieren können, werde „aller Voraussicht nach nicht stattfinden“, so der Spielleiter. Die Liga werde in ihrer ursprünglichen Besetzung im Sommer 2021 ausgetragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt