Reitvereine halten an der Tradition fest: Legden siegt vor Südlohn

LEGDEN Franziska Lösing, Stephanie Heming, Katharina Scheipers und Irina Roling haben an der Tradition der letzten Jahre festgehalten: Die junge Reiterinnen-Mannschaft des RV Legden setzte sich am Samstag bei der zweiten Qualifikation zur "Münsterland Zeitung E-Team-Trophy 2009 - Preis der DEKRA-Prüfstelle Vreden" an die Spitze des Bewerberfeldes und landete nach den Erfolgen in den Jahren 2007 und 2008 den dritten "Heimsieg" in Serie.

15.03.2009, 11:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

21,80 Punkte hatten die Wertungsrichter Paul Gummelt und Hans-Jörg Lampersbach für die vier Schützlinge von Reitlehrer Karl-Heinz Meiss vergeben - 1,40 mehr als der Equipe des RV Südlohn-Oeding. Und auch Katja Thesing, Kim Sparwel, Mareen Gericks und Lena Keppelhoff knüpften an der Tradition der Vorjahre an: Zum dritten Mal in Folge mussten sich die Reitschüler von Hubert Teworte bei einem Turnier in Legden mit Rang zwei zufrieden geben - 2006, in der zweiten Auflage der Turnierserie, die aktuell die fünfte Runde bei den Reitvereinen im Verbreitungsgebiet der Münsterland Zeitung dreht, hatten die Südlohn-Oedinger in Legden bei ihrem Sieg dem Gastgeber-Team das Nachsehen gegeben.

Hinter zwei weiteren Legdener Mannschaften platzierte sich RV Vreden auf Rang fünf vor dem RV Ottenstein.

Sehr zum Bedauern der Veranstalter und der Reitserien-Förderer hatten die Reitvereine aus Ahaus, Stadtlohn und Heek-Nienborg wie schon beim Start in Vreden auf eine Teilnahme verzichtet - Gründe waren dabei in Legden nicht bekannt geworden.

Die dritte Qualifikation findet beim ersten Freiluft-Turnier statt, das vom 1. bis 3. Mai in Ottenstein-Hörsteloe vorgesegen ist.

 

Lesen Sie jetzt