Remis in Alstätte sichert Wüllen den Spitzenrang

Keine zwei Meinungen gab es nach dem vorgezogenen Topspiel am Mittwochabend: Verdientermaßen teilten sich Verfolger VfB Alstätte und Spitzenreiter TuS Wüllen mit 1:1 die Punkte. Das Remis sicherte den Wüllenern zumindest bis Sonntag den Spitzenrang.

ALSTÄTTE

, 12.10.2016, 22:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christian Theuring (l.) brachte den TuS Wüllen in Alstätte in Front. Zum Sieg reichte sein Treffer aber nicht.

Christian Theuring (l.) brachte den TuS Wüllen in Alstätte in Front. Zum Sieg reichte sein Treffer aber nicht.

Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Während der Gast aus Wüllen im ersten Spielabschnitt das gefährlichere Team stellte, agierte Alstätte nach der Pause aggressiver und eroberte sich so mehr Spielkontrolle.

„Unterm Strich waren beide Mannschaften gleichstark“, befand VfB-Spielertrainer Hendrik Sahlmer. Wüllens verletzter Kapitän Claus Büning wollte da nicht widersprechen: „Ich denke, wir haben uns hier gut verkauft und einen verdienten Punkt mitgenommen.“

Etwas stärker agierten zunächst die TuSler, auch wenn ihr Schlussmann Stefan Mester bereits in der dritten Minuten ein Eigentor eines Mitspielers verhindern musste. Die Gästeführung fiel dann nach einem Konter in der 31. Minute: Über Moritz Uppenkamp und Felix Hemling gelangte der Ball zu Christian Theuring, der zum 1:0 einschoss. Für den Ausgleich der besser werdenden Alstätter sorgte ein Standard: Tobias Tenhagen bugsierte den Ball per Freistoß um die Mauer ins Toreck und sicherte seinem Team den Punkt.

VfB Alstätte: Gerwing - Termathe, Feldhaus, Blickmann, Buß, Schmäing, van Weyck, Y. Terhaar (65. O. Tenhagen), T, Tenhagen, Aagten, J. TerhaarTuS Wüllen: Mester - Sicking (67. Krämer), Haeske, P. Theuring, Bastron, Gosling, Martha, Hemling (77. Böwing), Uppenkamp, Chr. Theuring (85. Mauritz), EdelTore: 0:1 Chr. Theuring (31.); 1:1 T. Tenhagen (60.).

Lesen Sie jetzt