Anzeige


Resing und Oesing setzen sich durch

05.12.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vreden Die Karate-Kämpfer des TV Vreden nahmen jetzt am 8. Kisaki-Cup in Münster teil und waren dort erfolgreich. Bei diesem lokalen Turnier starteten Kämpfer der befreundeten Dojos aus Emsdetten, Münster, Ochtrup, St. Arnold Osnabrück, Senden, Rheine und Vreden. Der TV Vreden war nach den Gastgebern das erfolgreichste Team und konnte neben zwei Siegen auch noch zwei zweite und dritte Plätze erringen.

Felix Müller überzeugte mit seinen beiden dritten Plätzen in der Kata und im Kumite. Peter Fahrland belegte in einem sehr knappen Finalkampf im Bereich Kumite den zweiten Platz und musste sich wie Felix Müller nur einem Gegener aus Münster geschlagen geben. In der Kategorie Kata konnte Thomas Resing seinen ersten Platz vom Vorjahr erfolgreich verteidigen. Bei den Frauen wiederholte auch Veronika Oesing den Vorjahressieg, Tanja Warlier machte den Doppelsieg in dieser Kategorie perfekt. In der Gesamtwertung sicherte sich der TV Vreden den zweiten Platz.

Lesen Sie jetzt