Rick Reekers bleibt RW Nienborg auch nächste Saison als Spielertrainer erhalten

Fußball-Kreisliga B

Ob Kreisliga B oder Kreisliga A - auch in der Saison 2020/2021 wird Rick Reekers die erste Mannschaft des SC Rot-Weiß Nienborg trainieren. Co-Trainer bleibt Philipp Schlamann.

Heek

10.03.2020, 10:39 Uhr / Lesedauer: 2 min
Rick Reekers (M.) bleibt Spielertrainer bei RW Nienborg.

Rick Reekers (M.) bleibt Spielertrainer bei RW Nienborg. © Sascha Keirat

Die Verantwortlichen des Vereins einigten sich am Tag vor der Generalversammlung mit den beiden Trainern, die bislang sehr gute Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr fortzusetzen. „Für uns gab es gar keine andere Überlegung, als die Verträge mit Rick und Philipp zu verlängern“, sagt der erste Vorsitzende Martin Mensing. „Die sehr gute Entwicklung der Mannschaft und der aktuelle Tabellenstand (RW Nienborg führt die Tabelle der Kreisliga B Ahaus an) sind die besten Fakten, die für die hervorragende Arbeit der beiden Trainer sprechen“, lobt Mensing die Tätigkeit der beiden Vollblutfußballer.

Jetzt lesen

Sie gehen damit in die dritte Saison bei den Rot-Weißen. Begeistert sind Nienborger von der akribischen Arbeit, vor allem in der Führung der Mannschaft und dem abwechslungsreichen Training. In der Vorbereitung auf die Rückserie haben die Trainer und auch die Mannschaft alles für das große Ziel - Aufstieg in die erste Kreisklasse - getan. Da die Spielfelder im Eichenstadion wegen der schlechten Wetterlagen seit einigen Wochen kaum genutzt werden können, verlegte das Team die Vorbereitung nach auswärts. So fanden Trainingseinheiten in Soccerhallen und in den Niederlanden auf Kunstrasen statt.

Rick Reekers (l.) und sein Co-Trainer Philipp Schlamann

Rick Reekers (l.) und sein Co-Trainer Philipp Schlamann © Martin Mensing

Zudem trug das Team sämtliche Vorbereitungsspiele auswärts aus. Damit war eine kontinuierliche und intensive Vorbereitung gewährleistet. „Ich finde das Engagement der gesamten Mannschaft sehr bemerkenswert. Es ist sicherlich viel einfacher, vier Mal in der Woche mit dem Fahrrad oder dem Auto zum Eichenstadion zu fahren, als nach Borne, Losser oder Enschede“, hebt Mensing die vorbildliche Motivation des Teams hervor. Daran und an der sehr guten Trainingsbeteiligung wird deutlich, dass es in der Mannschaft stimmt und sie gemeinsam ein klares Ziel vor Augen haben.

Jetzt lesen

Der Vorsprung von sieben Punkten auf den Tabellenzweiten und die guten Ergebnisse in der Vorbereitung sind die eine Seite, der Meisterschaftsbetrieb die andere Seite, hofft der Vorsitzende, dass die Mannschaft bis zum letzten Spieltag die Tabellenführung nicht mehr aus den Händen geben wird. Sollte es mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Kreisliga A nicht klappen, dann heißen die Trainer in der kommenden Saison auch Rick Reekers und Philipp Schlamann. Auf das Trainergespann kommt in den kommenden Wochen und Monaten eine Doppelbelastung. Neben ihrer Tätigkeit in Nienborg erwerben sie im Sportcentrum Kaiserau die B-Trainerlizenz.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt