RV Heek lädt ein zum Turnier

Heek Der Reitsport boomt in der Region. Das wird an den Zahlen beim dritten Junioren-Spring-Meeting des RV St. Georg Heek-Nienborg am Samstag/Sonntag, 22. und 23. September 2007 deutlich. In 17 Prüfungen werden etwa 750 Starts von jugendlichen Reiterinnen und Reiter erfolgen.

20.09.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die große Besonderheit in diesem Turnier sieht Vorsitzender Friedrich Jasper darin, dass es ausschließlich für Reiter im Alter bis zu 18 Jahren ausgeschrieben ist. Daran wird deutlich, dass der Heeker Reitverein einen sehr großen Wert auf die Förderung der Reiterjugend legt. Ausgeschrieben ist das Turnier vom Springreiterwettbewerb bis zum L-Springen.

Höhepunkt der zweitägigen Veranstaltung ist das Finale zum Junioren-Grenzland-Cup am Sonntagnachmittag ab 15 Uhr. An dieser Cupwertung nehmen Reiter der Reitvereine aus Burgsteinfurt, Rüenberg-Gronau, Ochtrup, Gronau, Metelen, Schöppingen, Wettringen, FIRST Team Horstmar-Leer, Epe und Heek-Nienborg teil. Bislang fanden drei Qualifikationen in der E- und A-Tour statt. In beiden Wettbewerben, E- und A-Tour, gehen beim Finale alle Reiterinnen und Reiter zunächst in den Parcours bei dem ausschließlich die Stilnote gewertet wird. Das beste Viertel qualifiziert sich für das abschließende Finale, das im Stechparcours über Fehler und Zeit ausgeritten wird. Der Gesamtsieger des Junioren-Grenzland-Cups wird aus den zwei besten Ergebnissen der drei Qualifikationen und dem Finale ermittelt, wobei das Finale doppelt zählt.

Vor den Finalspringen liegt bei der A-Tour Pia Wehrmann vom RV St. Georg Heek-Nienborg mit 97 Punkten in Führung, gefolgt von Carina Hoegen vom RV Ochtrup und Ronja Lösbrock vom RV St. Georg Heek-Nienborg, beide 94 Punkte. Dicht dahinter folgen mit 93 Punkten Marleen Mensing vom RV St. Georg Heek-Nienborg und Carina Tenkleve vom RV Epe und Eva Pothmann vom RV St. Georg Heek-Nienborg, die beide 92 Punkte haben. Bei der E-Tour belegen vier Reiterinnen vom RV Gronau die ersten Plätze. Das sind Franziska Doetkotte (100 Punkte), Elisabeth Kuhn und Charlotte v. Rosenstiel (beide 96 Punkte) und Lisa-Marie Klaass mit 94 Punkten. Dem Quartett folgt Sandra Essing mit 88 Punkten, die für den RV Wettringen startet.

Lesen Sie jetzt