SC-Schachjugend holt Rang zehn

Heek Die diesjährigen Jugend-Blitz-Mannschaftsmeisterschaften des Schachverbands Münsterland hat der Schachclub Heek im Eppingschen Hof ausgerichtet.

25.03.2009, 16:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auslöser für die Bewerbung war der letztjährige Aufstieg der Heeker Jugendmannschaft in die Jugendverbandsliga Münsterland, mit dem sich die Heeker nach vielen Jahren wieder auf Verbandsebene etabliert haben.

Auslöser für die Bewerbung war der letztjährige Aufstieg der Heeker Jugendmannschaft in die Jugendverbandsliga Münsterland, mit dem sich die Heeker nach vielen Jahren wieder auf Verbandsebene etabliert haben.

Insgesamt stritten am Sonntag 15 Teams und damit circa 70 Jugendliche aus dem gesamten Münsterland um den Titel "Silberner Lorbeer" und die ersten drei Plätze, die für die Teilnahme an den NRW-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft berechtigten.

Für den Schachclub Heek ging das sehr junge Jugendverbandsligateam mit Stefan Lösing, Andreas Lösing, Dominic Dost, Matthias Hüsing und Christoph Lürick an den Start, Michael Böckers war verhindert.

Nach 15 spannenden und hart umkämpften Runden sicherte sich der Nachwuchs des SF Olfen den "Silbernen Lorbeer" vor SK Münster und SG Turm Raesfeld/Erle. Damit qualifizierten sich die drei NRW-Ligisten und hohen Favoriten für die drei Startplätze bei der NRW-Meisterschaft.

Die Heeker Schachjugend schlug sich in dem starken Teilnehmerfeld mit 11:17 Punkten und dem Gesamtplatz zehn sehr achtbar. Bester Spieler aus Heek war Andreas Lösing, der an Brett zwei außerordentlich gute 9,5 Punkte aus 15 Runden erreichte. Vom Verbandsjugendwart wurde dem ausrichtende Schachclub Heek eine einwandfreie Durchführung der Titelkämpfe bestätigt, die nur durch das Engagement vieler Helfer möglich war. Der Schachclub Heek und der Eppingsche Hof haben so die "Feuertaufe" für die Durchführung weiterer Schachturniere bestanden.

Lesen Sie jetzt