SC Südlohn fordert SuS Stadtlohn

Fußball: Kreispokal 2017/18

In einem Nachbarderby spielt Westfalenligist SuS Stadtlohn am Donnerstag im Pokalviertelfinale beim SC Südlohn.

Südlohn

, 22.11.2017, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Südlohns Spielertrainer Pascal Herzog (vorn) freut sich mit seiner Elf auf den Vergleich mit dem SuS Stadtlohn. Foto: Johannes Kratz

Südlohns Spielertrainer Pascal Herzog (vorn) freut sich mit seiner Elf auf den Vergleich mit dem SuS Stadtlohn. Foto: Johannes Kratz © Johannes Kratz

Im Viertelfinale um den Krombacher-Kreispokal spielt A-Ligist SC Südlohn am Donnerstag um 19.30 Uhr auf dem neu errichteten Kunstrasenplatz im Roncallistadion, Doornte 25, gegen den Westfalenligisten SuS Stadtlohn.

„Der SuS Stadtlohn ist natürlich klarer Favorit“, sagt Spielertrainer Pascal Herzog. „Wir wollen aber nichts wegschenken und werden über 90 Minuten Vollgas geben. Alle meine Fußballer sind motiviert und freuen sich auf den höherklassigen Gegner. Ich habe den Spielern einen Mannschaftsabend versprochen, wenn wir den SuS schlagen können.“

Der der Stadtlohner Westfalenligist wird im Pokalderby gegen den SC Südlohn in Bestbesetzung antreten. „Wir werden den SC Südlohn auf keinen Fall unterschätzen. Unser Ziel ist das Pokalhalbfinale und das werden wir auch erreichen“, meint SuS-Coach Rob Reekers. „Im Achtelfinale beim SV Heek haben wir nach dem frühen Gegentor am Ende beim 3:1-Sieg etwas Glück gehabt. Das war damals mein erstes Spiel als Stadtlohner Trainer.“

Der Sieger dieses Spiels trifft Anfang April 2018 auf den Gewinner der Paarung zwischen Westfalia Osterwick und SpVgg Vreden.