SC Südlohn zeigt beim 4:4 Moral, Oeding gewinnt klar in Stadtlohn

mlzFußball-Kreisliga A

Der FC Oeding setzte sich bei der DJK Eintracht Stadtlohn verdient und deutlich durch. Der SuS II hat den fünften Sieg im fünften Heimspiel eingefahren und in Südlohn ging es hoch her.

Kreis

, 03.10.2019, 18:28 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der FC Oeding hat sich mit 5:1 bei der DJK durchgesetzt und der SC Südlohn ein 4:4 gegen Fortuna Gronau erreicht. Der SuS II besiegte Ahaus II mit 2:1 und Vorwärts Epe II gewann 3:0 bei den SF Ammeloe.

DJK Stadtlohn - FC Oeding 1:5
Der Sieg des FC Oeding ist auch in der Höhe verdient. Das sehen beide Trainer so. „Bei uns hat kein Spieler annähernd seine Leistung gebracht. Das war sehr enttäuschend“, sagte DJK-Coach Marcel Gajewiak. „Wir haben heute einen guten Job gemacht und hätten neun oder zehn Tore schießen können“, freute sich Oedings Jeroen van der Veen über seine Schützlinge. Die Gäste gingen nach einem Freistoß in Führung (4.). Lukas Blickmann stand am langen Pfosten völlig frei und hatte aus kurzer Distanz keine Mühe. Den zweiten Treffer bereitete Kevin Giesen mit einem Konterlauf auf der linken Seite vor. Seinen Querpass verwerte Pierre van de Sand (8.). Auch der dritte Oedinger Treffer fiel nach einem schnellen Vorstoß. Diesmal traf Blickmann (35.). Dennis Kamp erhöhte auf 4:0 (48.) und Giesen köpfte zum 5:0 ein (54.) . Das DJK-Ehrentor erzielte Lucas Kerkeling (89.).

SuS Stadtlohn II - Ahaus II 2:1
Der SuS II hat im fünften Heimspiel den fünften Sieg gelandet. „Das war ein 2:1-Arbeitssieg, er ist aufgrund der zweiten Halbzeit verdient“, sagte SuS-Trainer Franz-Josef Becking. „Unter dem Strich geht das 2:1 für den SuS II in Ordnung“, meinte auch Eintracht-Trainer Matthias Junk. Tobias Hornhues sorgte für die schnelle SuS-Führung (4.). Er nutzte das Missverständnis zwischen Keeper und einem Abwehrspieler für seinen Treffer. Danach verloren die Stadtlohner völlig den Faden und Jonathan Noack glich nach Einzelleistung zum 1:1 aus (26.). Den Stadtlohner Siegtreffer erzielte Tiago Pinto Fernandes (75.).

SC Südlohn - Fortuna Gronau 4:4
„Wir haben gute Moral bewiesen und zweimal einen Zwei-Tore-Rückstand aufgeholt“, sagte Südlohns Co-Trainer Jörg Krüchting nach dem 4:4. Zu Beginn wurde der SC kalt erwischt. Fortuna-Torjäger Marcel Bösel nutzte SC-Fehler zum 0:2 (5.; 10.). Südlohn steckte nicht auf und Jörg Krüchting sorgte mit seinen Treffern für das 2:2 (14; 19.). Patrick Werges (31.) und erneut Bösel (55.) brachten dann die Gäste mit 4:2 in Front. Und in der Schlussphase trafen Jan-Luca Gehling (70.) und Maik Picker (78.) zum 4:4.

SF Ammeloe - Vorwärts Epe II 0:3
„Dem Spielverlauf nach hätten wir das Spiel höher verlieren müssen“, kommentierte SF-Trainer Matthias Wesseler das 0:3 seiner Elf gegen Vorwärts Epe II. Die Gäste nutzten einen Fehler im Ammeloer Aufbauspiel durch Patrick Leuders (33.) zum 1:0. Leuders erhöhte auf 2:0 (60.) und Mamadou Barry traf zum 3:0 (73.).

Lesen Sie jetzt