SC-Trainer Carsten Potthoff fordert eine solide A-Liga-Saison

Neuzugänge

Der SC Südlohn 28 geht mit sieben neuen Spielern in die Meisterschaft.

Südlohn

, 02.08.2019, 18:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
SC-Trainer Carsten Potthoff fordert eine solide A-Liga-Saison

Die Neuzugänge des SC Südlohn: Vorn (v.l.) Savo Bukejilovic, Benedikt Wehling, Marco Föcking, Nico Terhörne, Luca Gehling; hinten (v.l .) Mario Florin, Carsten Potthoff, Jörg Krüchting, Nico Vennes, Marcel Dziuba. Es fehlt Hendrik Assing. © Raphael Kampshoff

„Eine solide A-Liga Saison,“ lautet die Zielsetzung von Südlohns neuem Trainer Carsten Potthoff. Mit sieben neuen Spielern ist der SC in die Vorbereitung auf die neue Serie gestartet. Aus der zweiten Mannschaft wurden die Spieler Marco Föcking, Benedikt Wehling und Savo Bukejilovic hochgezogen, aus der A-Jugend schafften Hendrik Assing, Luca Gehling, Nico Terhörne und Nico Vennes den Sprung in die erste Mannschaft.

Testspiele verloren

Der SC hat zwar die beiden Testspiele gegen die Bezirksligisten Burgsteinfurt und Billerbeck, sowie das Pokalspiel gegen Coesfeld verloren, dennoch ließ sich dabei schon eine positive Entwicklung erkennen. „Die Gegner waren keine Laufkundschaft und wir sind urlaubsbedingt nur mit einem kleinen Kader zu den Spielen gefahren,“ so Carsten Potthoff. „Wir wollen besser sein als in der letzten Saison, mit weniger Gegentreffern und vorn mit mehr Effizienz“, formulierte Obmann Marcel Dziuba.

Spieler zeigen vollen Einsatz

Der bisherige Eindruck von der Mannschaft ist für den neuen Trainer Potthoff schon sehr positiv, alle Spieler zeigen im Training und den Spielen vollen Einsatz.

Zu den Favoriten auf den Meistertitel zählen die SC-Verantwortlichen SV Heek, Union Wessum und FC Vreden, selber möchte man gut in die neue Saison rein kommen und nicht wie in den vergangenen Jahren den Start verschlafen. Die erste Chance dazu bietet sich am ersten Spieltag im Derby beim FC Oeding. Bis dahin stehen noch zwei Freundschaftsspiele in Laer am Samstag und gegen Wilmsberg am Dienstag auf dem Plan.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt