Schlüter schafft Start-Ziel-Sieg

07.09.2007, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Stadtlohn Am vergangenen Samstag starteten zwei Triathleten des SuS Stadtlohn beim Rutbeek-Triathlon im niederländischen Enschede. Es war eine Distanz von 1000 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer Laufen zu bewältigen.

Geschwommen wurden zwei Runden in einem See, der zum Erholungsgebiet Rutbeek gehört. Bei der Auftaktdisziplin konnte Klaus Schlüter wie erwartet seine Dominanz beim Schwimmen unter Beweis stellen und kam mit deutlichem Vorsprung aus dem Wasser. Für Berthold Hinske lief es eher mäßig und er fand sich im vorderen Viertel des Feldes wieder. Das Radfahren teilte sich in sechs Runden je 6,6 Kilometer auf. Auch hier zeigte Schlüter keine Schwäche und konnte trotz starken Winds auf einem winkligen Radkurs seinen Vorsprung ausbauen. Hinske fand erst in der zweiten Hälfte des Radkurses seinen Tritt und konnte sich durch das Feld nach vorne in die Top Ten fahren.

In Führung liegend wechselte Schlüter auf die Laufstrecke, Hinske wechselte als Neunter. Beide Athleten spulten hier ihre derzeitige Laufstärke ab und behielten oder verbesserten sogar ihre Position bis ins Ziel. Klaus Schlüter verbuchte einen Start-Ziel-Sieg und siegte in 1:55 Stunden. Berthold Hinske kam mit 2:07 Stunden als Sechster der Gesamtwertung ins Ziel. Er gewann damit die Altersklasse M40 mit großem Abstand zum Zweitplatzierten.

Lesen Sie jetzt