Schüler in Ghana spielen im Dress des VfB Alstätte und FC Ottenstein

Spendenaktion

Jeweils einen Satz Fußballtrikots hatten der FC Ottenstein und der VfB Alstätte gespendet. Über den Ghana Kreis Ahaus-Ottenstein gelangte die Ausrüstung nach Westafrika – und kam bereits zum Einsatz.

Ahaus

, 11.05.2021, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
VfB Alstätte gegen FC Chelsea: Dieses Duell gab es zwischen zwei ghanaischen Schülermannschaften. Auch mit Trikots aus Ottenstein wurde gespielt, wie der Ghana Kreis Ahaus berichtet.

VfB Alstätte gegen FC Chelsea: Dieses Duell gab es zwischen zwei ghanaischen Schülermannschaften. Auch mit Trikots aus Ottenstein wurde gespielt, wie der Ghana Kreis Ahaus berichtet. © privat

Auch Ghana leidet sehr unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie, sodass monatelang die Schulen geschlossen waren, auch Sportveranstaltungen fielen aus. Mittlerweile sind die Schulen wieder geöffnet, regelmäßiger Unterricht findet statt. Probleme gibt es aber nach wie vor wegen des Impfstoffes, der völlig unzureichend vorhanden ist, wie der Ghana Kreis schreibt.

„Im vergangenen Jahr konnten wir Hilfsgüter nach Ghana versenden, darunter auch Sportartikel für den Schulunterricht. Diese Artikel waren vom FC Ottenstein und vom VfB Alstätte gesponsert worden.“

Schüler spielten gegeneinander

Father John Kpan, der Ansprechpartner in Bulenga, übersandte der Ahauser Organisation nun ein Foto: Schüler der Junior-High-School in Bulenga spielten Fußball gegen eine auswärtige Schülermannschaft und trugen unter anderem die Trikots und Hosen, die die beiden Vereine zur Verfügung gestellt hatten. Auch Jerseys vom FC Chelsea London waren vorhanden. „Das ‚Derby‘ ging im übrigen 1:1 aus“, schreibt der Ghana Kreis.

Hier finden Sie weitere Infos zu weiteren Aktivitäten des Ghana Kreis.

Lesen Sie jetzt