Sekic appelliert an die Einstellung

Fußball: Oberliga Westfalen

Im zweiten Auswärtsspiel der Saison hängen die Trauben erneut hoch für den SuS Stadtlohn. Gegner SC Roland Beckum ist Tabellenzweiter und verließ den Platz nach all seinen bisherigen Spielen als Sieger – und das ohne jedes Gegentor. Der SuS hingegen ist nach dem 0:4 gegen RW Ahlen ans Tabellenende gerutscht.

STADTLOHN

, 05.09.2014, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ob Stadtlohns Markus Banken (v.) in Beckum auf dem Rasen stehen kann, ist noch nicht sicher.

Ob Stadtlohns Markus Banken (v.) in Beckum auf dem Rasen stehen kann, ist noch nicht sicher.

Auf dem Kunstrasenplatz in Beckum will der Coach die richtige Einstellung seiner Spieler sehen, die er zuletzt vermisste. Die „überdurchschnittliche Qualität“ des Gegners, den Sekic am Saisonende in der Spitzengruppe erwartet, müsse der SuS durch harte Arbeit wettmachen. Das Training unter der Woche mache ihm Mut, dass das auch gelingt. „Ich bin überzeugt davon, dass wir am Sonntag ein besseres Spiel abliefern als letzte Woche.“ Im Vergleich zur Vorwoche könnten sich personelle Veränderungen ergeben: Der zuletzt angeschlagene Marcel Terhaar hat gute Chancen, ins Team zurückkehren. Dennis Wüpping, der im Pokal 90 Minuten auf dem Platz stand, ist erneut im Kader. Fragezeichen stehen hinter dem Einsatz von Jens Roßmöller und Markus Banken – beide wären wichtige Bestandteile des Defensivverbunds. Definitiv passen müssen die verletzten Michael Roßmöller und Hendrik Vennemann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt