Sieg in Lippramsdorf: Rote Karte hält den SuS nicht auf

Fußball-Bezirksliga

Drei Treffer steuerte Maximilian Rhein zum Stadtlohner 4:2-Erfolg in Lippramsdorf bei. Der drohte nach einer Roten Karte gegen Keeper Hintemann nur kurz in Gefahr zu geraten.

Stadtlohn

, 18.08.2019, 19:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sieg in Lippramsdorf: Rote Karte hält den SuS nicht auf

Mit drei Treffern maßgeblich am Sieg beteiligt: Stadtlohns Maximilian Rhein (r.). © Sascha Keirat (A)

„Glücklich und zufrieden“ zeigte sich Trainer Stefan Rahsing nach dem zweiten Sieg im zweiten Bezirksligaspiel seines SuS Stadtlohn. Der SuS hatte beim SV Lippramsdorf trotz Roter Karte gegen Keeper Jan Hintemann in der 37. Minute souverän mit 4:2 gewonnen und steht nun auf Rang zwei.

Nachdem Maximilian Rhein nach einem Einwurf mit dem Hinterkopf zur SuS-Führung getroffen (8.) und per Volleyabnahme auch noch das 2:0 nachgelegt hatte (34.), schien alles für die Stadtlohner zu laufen. Dann aber die Szene in der 37. Minute: Jan Hintemann traf einen Lippramsdorfer, der den Ball an ihm vorbei gespitzelt hatte, und sah Rot. Noch dazu gab es einen Elfmeter – und den verwandelte Tim Vierhaus gegen den eingewechselten Stefan Mester zum 1:2 (45.+1). Während Rahsing mit der „Dreifachbestrafung“ gegen sein Team haderte, zeigten sich die Stadtlohner Spieler keineswegs verunsichert „Wir haben es in Unterzahl überragend gut gespielt“, lobte Rahsing.

Gut verteidigt und nachgelegt

Seine Mannschaft verteidigte kompakt und legte den dritten Treffer durch Rhein nach, der nach verunglücktem Pass des Gegners sein bereits viertes Saisontor markierte (63.). Nach einem Querpass gelang Kevin Meise dann auch noch das 1:4 (70.).

Die Heimelf kam nach einem Steilpass noch zum 2:4, doch danach boten sich den Gästen die klareren Chancen für einen weiteren Treffer.
SV Lippramsdorf - SuS Stadtlohn 2:4
SuS: Hintemann - Brinkmann, Buning, Jaegers, Sparwel, Wolf, Büsker (38. Mester), Meise (90.+3 Macha), Vreven, Thentie, Rhein (89. Tenbrink)
Tore: 0:1 Rhein (8.); 0:2 Rhein (34.); 1:2 Vierhaus (40., Foulelfmeter); 1:3 Rhein (63.); 1:4 Meise (70.); 2:4 Dewert (74.).
Rote Karte.: Hintemann, Stadtlohn (37.).

Lesen Sie jetzt