Siegerschleife für Lina Beckers

Reitturnier in Legden

Lina Beckers vom RV Ahaus hat am Samstag die erste Springprüfung der Klasse M* beim dreitägigen Hallenreitturnier des RV Legden für Teilnehmer bis 1609 Ranglistenpunkten gewonnen. Auf ihrem Pferd Pippilotta gelang der Ahauserin der schnellste fehlerfreie Ritt, sie kam in der Zeit von 58,96 Sekunden ins Ziel.

LEGDEN

, 15.03.2015, 19:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf dem Rücken von Pippilotta sicherte sich die Ahauserin Lina Beckers den Sieg beim ersten M*-Springen in Legden.

Auf dem Rücken von Pippilotta sicherte sich die Ahauserin Lina Beckers den Sieg beim ersten M*-Springen in Legden.

Platz zwei sicherte sich Markus Terhechte (RV Gescher) auf Quintus, Dritte wurde Wiebke Sievert, RV Schöppingen, die Chicco gesattelt hatte. Beide Starter blieben in 59.40 und 60.84 Sekunden ebenfalls fehlerfrei.

Insgesamt waren 28 Paare diese Prüfung angegangen, zu absolvieren waren zehn Hindernisse mit elf Sprüngen. Franziska Schwietering (RV Ahaus-Ammeln) gelang als zweiter Starterin auf Calex die erste Null-Runde. Sie ging im Parcours ganz auf Sicherheit und benötigte 62,04 Sekunden, das war am Ende Platz fünf. Den schnellsten Ritt alle Starter zeigte Hanna Schulze-Icking von RV Vreden auf ihrem Pferd Pilaro. Wären alle Stangen liegen geblieben, hätte sie mit der Endzeit von 54,22 Sekunden den Sieg sicher gehabt. Sie leistete sich aber einen Abwurf und kam mit vier Fehlerpunkten nicht mehr in die Platzierung.

Doppelsieg für Öhmann

Als beste Reiterin des gastgebenden RV Legden erreichte Verena Hüning mit dem Pferd Viva Platz neun. Sie schaffte eine Runde ohne Abwurf, musste mit der Zeit von 65,41 Sekunden aber 0,75 Punkte wegen Zeitüberschreitung hinnehmen. Das zweite M*-Springen am Samstag für Starter ab 1610 Ranglistenpunkten wurde in zwei Abteilungen entschieden.

50 Paare hatten für diesen Wettbewerb ihre Nennungen abgegeben. Hier gingen die Siegerschleifen in beiden Abteilungen an Thomas Öhmann von RV Osterwick. Er gewann Abteilung eins auf Chakatay vor Alexander Kernebeck (RV Gronau) auf Limbo und war in der zweiten Abteilung auf Estorial vor seinem Klubkameraden Julius Reinacher auf Ma Petite erfolgreich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt