Sonderauszeichnung für VfL-Frohsinn

29.10.2007 / Lesedauer: 2 min

Ahaus Der vergangene Sonntag war für den Lauf- und Walkingtreff des VfL Ahaus ein voller Erfolg: Mit einem gesonderten Pokal, den ansonsten nur erste Gesamtsieger erhalten, seien die Ahauser VfL-Athleten beim Schlossmarathon in Düsseldorf-Garath für "den Frohsinn und die motivierende Geselligkeit" ausgezeichnet worden, berichtet für die Abteilung Ludwig Büter.

Bei bestem Lauf-Wetter fuhren am Sonntagmorgen 57 Mitglieder der Lauf- und Walkingtreffabteilung in die Landeshauptstadt. Viel Ehrgeiz, Fleiß und Disziplin waren über Monate investiert worden, um Streckenlängen wie Viertel-, Halb- oder den Komplettmarathon zu bewältigen.

Die lustige Geselligkeit der VfL-Teilnehmer bestimmten den gesamten Tagesablauf und erwies sich als Bereicherung für den Lauf in Garath, an dem etliche Athleten ihr Langstrecken-Debüt ablieferten.

Am Abend wurde der erfolgreiche Tag gemeinsam ausgiebig und gebührend gefeiert.

Der Nikolauslauf in Dülmen am Samstag, 1. Dezember, und zum Ende der Saison der Stadtlohner SuS-Silvesterlauf stehen nun noch auf dem Programm der VfL-Langstreckler.

Für das kommende Jahr ist neben dem Stadtfestlauf am 23. Mai 2008 schon ein umfangreiches "Paket" in Planung: Als Jahreshighlight wird der vierte SWB-Bremen-Marathon im Herbst ins Auge gefasst.

Laufinteressierte, die in der Lage sind 50 Minuten am Stück zu laufen, sind beim Lauf- und Walkingtreff des VfL Ahaus zu den Trainingstagen (dienstags und donnerstags) willkommen.

www.luw-vflahaus.de

Lesen Sie jetzt