Spaß auf sechs Pfoten - Agility ist Sport für Zwei- und Vierbeiner

LEGDEN Bellen statt Wiehern und zaghaftes Scharren mit den Pfoten anstatt der harten Huftrampelei: Hundesportler hatten gestern die Reithalle in Legden in Beschlag genommen - die Besucher staunten nicht schlecht über das sportliche Miteinander von "Hund und Herrchen/Frauchen" im Parcours.

08.03.2009, 19:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spaß auf sechs Pfoten - Agility ist Sport für Zwei- und Vierbeiner

<p>Nach dem Lauf freuen sich die beiden Sport-Partner über die gelungene Vorstellung im Parcours - derweil wird der Hund mittels Chip-Leser identifiziert.</p>

Agility heißt diese Betätigung, die Teilnehmer aus dem ganzen Land in die Reithalle des Dahliendorfes gezogen hatte, zum zweiten Hallenturnier des DVG-Hundesportvereins Osterwick.

Zwei Teams aus der deutschen Agility-Nationalmannschaft, Ilona Rinke mit ihrem Papillon Leeroy und die Vizeweltmeisterin Stephanie Tiemann mit ihrem Manchester Terrier Chilly, die amtierende Deutsche Meisterin in der Midi-Klasse, Bärbel Rüberg mit Sheltie Bess, hatten sich ebenfalls angemeldet und sorgten für ein "Klasse-Starterfeld". Da dieses Turnier zudem als letzte Chance für eine Qualifikation zu den Vorläufen der nächsten Weltmeisterschaft galt, ließ viel Spannung aufkommen bei dem Wettkampftag.

"Spaß auf sechs Pfoten" verspricht zwar ein Aufkleber an einer der zahlreichen Hunde-Transporter, doch was die beiden Sport-Partner in dem mit 20 Hindernissen gespickten Parcours bieten, ist vielmehr ernsthaft betriebener "Hundesport auf sechs Beinen", wie ein zweiter Aufkleber verrät - und der Blick in die Halle. Nur dem Blickkontakt und den Fingerzeigen seines zweibeinigen Partners gehorchend, "fegt" der Vierbeiner über Hindernisstangen, Wippen und durch die Slalomstangen und den Tunnel. Und beide legen ein gehöriges Tempo vor, angeeignet in zahllosen Trainings- und Übungsstunden.

Aber: Kaum ist die Ziel-Lichtschranke passiert worden, wird der "Spaß" deutlich: Laut und freudig bellend springt der Hund sein Frauchen an - und erhält neben einen kleinen "Leckerli" eine gehörige Portion Lob und Streicheleinheiten. Die Freude an der Bewegung und am gemeinsamen Sport spiegelt sich auch in dem strahlenden Lächeln der Frau wider.

Gemeinsam "hüpfen" die beiden aus dem Parcours - die Hundesportlerin tauscht sich mit ihrer Vereinskollegin aus, der Vierbeiner mit seinesgleichen... bml

 

Lesen Sie jetzt