Spitzenreiter Heek fährt den neunten Sieg ein

Fußball-Kreisliga A

Der FC Ottenstein erkämpft trotz dreier Platzverweise ein 1:1 gegen den ASV Ellewick und dem FC Vreden gelingt mit dem 2:0 bei Fortuna Gronau der dritte Sieg in Folge.

Kreis

, 06.10.2019, 19:22 Uhr / Lesedauer: 2 min
Spitzenreiter Heek fährt den neunten Sieg ein

Domenik Kondring (r., ASV) im Duell um den Ball mit Jan-Hendrik Gesing, der später Gelb-Rot sah. © Johannes Kratz

Der SV Heek und der FC Vreden haben am zehnten Spieltag Siege eingefahren. Die Spiele Ottenstein gegen Ellewick und Schöppingen gegen Lünten endeten 1:1.

FC Ottenstein - ASV Ellewick 1:1
„Das war ein ganz wichtiger Punkt für uns. Die Mannschaft hat gegen Ellewick gezeigt, dass sie mit Leidenschaft und großem Einsatz kämpft“, kommentierte der Ottensteiner Trainer Thomas Gerwing das Remis gegen den ASV. Allerdings handelten sich die Ottensteiner in der Schlussphase drei Platzverweise ein. Co-Trainer Rene Niemeier und Jan-Hendrik Gesing sahen Gelb-Rot (82., 84.), Niklas Dönnebrink nach hartem Foul Rot (87.). Gäste-Coach Jochen Kloster fand das Remis aufgrund der Steigerung nach der Pause verdient. „Den Chancen nach hätte Ottenstein zur Pause auch 2:0 führen können.“ Joey Schnell brachte den FC in der 16. Minute aus dem Strafraum-Gewühl in Führung. Zehn Minuten vor Schluss erzielte Tizian Kurth den Treffer zum 1:1-Ausgleich.

SV Heek - FC Epe II 2:0
„Nach den ersten zehn Spieltagen macht der Blick auf die Tabelle richtig Freude“, sagte der Heeker Spielertrainer Rainer Hackenfort nach dem neunten Sieg im zehnten Spiel. Momentan führt der HSV die Tabelle mit vier Punkten Vorsprung auf den ASV Ellewick an. „Das 2:0 entspricht nicht dem Spielverlauf“, so Hackenfort weiter. „Wir haben etliche Hochkaräter liegen lassen.“ So konnte der Heeker Anhang „nur“ zwei HSV-Treffer bejubeln. Das 1:0 erzielte Sascha Kippelt mit einem satten Schuss nach einem Heeker Eckball (12.). Die Gastgeber waren in der Folge klar überlegen, die Angreifer wussten aber mit klaren Torgelegenheiten nichts anzufangen und brachten den Ball nicht über die Torlinie. So sorgte Hackenfort mit seinem Tor nach Pass von Jonas Bomkamp für die Entscheidung (62.).

Jetzt lesen

Fortuna Gronau - FC Vreden 0:2
Neun Punkte hat der FC aus seinen letzten drei Partien geholt. Am Sonntag freute sich Coach Hendrik Sahlmer über den 2:0-Erfolg seiner Elf bei Fortuna Gronau: „Meine Mannschaft hat eine gute Partie abgeliefert und kaum etwas zugelassen.“ David Fabian und Marcel Terbrack hätten schon vor der Pause einnetzen können. Das 1:0 resultierte dann aus einer schöner Einzelaktion von Terbrack (59.), der zwei Gegner aussteigen ließ. Benjamin Schröer machte alles klar (80.).

ASC Schöppingen - GW Lünten 1:1

„Dem Spielverlauf nach müssen wir mit dem 1:1 in Schöppingen zufrieden sein“, so GW-Coach Stefan Bennink. Seine Mannschaft geriet in der 25. Minute nach einem Fehler im Spielaufbau durch Rafael Figueiredo in Rückstand. In einer torarmen Partie mit vielen Fehlern auf beiden Seiten köpfte Jan Schwering in der 41. Minute einen Eckball zum 1:1-Ausgleich ein. Dabei blieb es.

Lesen Sie jetzt