SpVgg löst in Osterwick das Halbfinal-Ticket

Fußball-Kreispokal: 3:0 gewonnen

Im Kreispokal überwintert die SpVgg Vreden nach dem 3:0-Sieg am Samstag bei Westfalia Osterwick. Im Halbfinale geht es für die Vredener nun im Frühjahr zum Westfalenliga-Konkurrenten SuS Stadtlohn.

VREDEN

, 25.11.2017, 19:13 Uhr / Lesedauer: 2 min
Romario Wiesweg (h.), hier im Duell mit Nils Borgert, traf zum 2:0 für die SpVgg. Foto: Uli Hörnemann

Romario Wiesweg (h.), hier im Duell mit Nils Borgert, traf zum 2:0 für die SpVgg. Foto: Uli Hörnemann

Beim A-Liga-Spitzenreiter in Osterwick hatten es die Vredener eine Halbzeit lang schwerer als gedacht. Die Gastgeber hielten entschlossen dagegen und verzeichnete im ersten Durchgang auch gute Chancen, um in Führung zu gehen. Die beste davon bot sich Jan Kröger in der 24. Minute, doch SpVgg-Schlussmann Ricardo Ottink parierte. Allmählich kamen nun auch die Gäste ins Spiel und erarbeiteten sich Möglichkeiten. Nachdem Romario Wiesweg und Nils Temme das 1:0 noch verpassten, war in Minute 38 Raul Murillo zur Stelle. Lars Ivanusic spielte den Kolumbianer nach einem Ballgewinn mit einem Pass in die Tiefe frei, Murillo vollendete. Noch vor der Pause hätte Marvin Möllers den zweiten Treffer erzielen können.

Kontrolle übernommen


Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste nun endgültig die Kontrolle. Und mit dem schnellen 2:0 durch Romario Wiesweg, der den Ball aus knapp 25 Metern ins leere Tor beförderte (49.), war die Lage für die Vredener noch komfortabler. Bei Osterwick schwanden zusehends die Kräfte, sodass sie sich keine klaren Chancen mehr herausspielten. Die SpVgg verzeichnete weitere Möglichkeiten, etwa durch Marvin Möllers oder Carlo Korthals, ehe der eingewechselte Frank Rose den Schlusspunkt setzte. Nach einer Ecke versuchte es zunächst Sebastian Hahn, im Nachsetzen traf Rose dann zum 3:0 (90.).

SpVgg-Trainer Marcus Feldkamp: „In der ersten Hälfte haben es die Osterwicker gut gemacht und uns nicht zu unserem Spiel kommen lassen. Danach lief es dann so, wie wir es uns vorgestellt hatten.“


W. Osterwick - SpVgg Vreden0:3
SpVgg: Ottink - Weid (46. Hahn), Enning, Steiner (72. Niehuis), Ivanusic, Wiesweg, Korthals, Kondring, Möllers, N. Temme, Murillo (85. Rose)
Tore: 0:1 Murillo (38.); 0:2 Wiesweg (49.); 0:3 Rose (90.).

Lesen Sie jetzt