SpVgg Vreden nimmt mehrere Trainerwechsel bei den Leistungsteams vor

mlzJuniorenfußball

Nachdem bei den Leistungsteams im Jugendbereich der SpVgg Vreden zuletzt Kontinuität auf den Trainerbänken geherrscht hat, stehen zur neuen Saison gleich mehrere Veränderungen an.

Vreden

, 28.04.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Von den A- bis zu den D-Junioren ist die SpVgg Vreden in dieser Saison auf überkreislicher Ebene vertreten. Das wird höchstwahrscheinlich auch in der kommenden Spielzeit so bleiben.

Nicht so bleiben wie bisher wird allerdings die Konstellation auf den Trainerbänken dieser Leistungsteams. Das teilte jetzt Frank Bajorath von der SpVgg mit. Einzig die C-Junioren behalten mit Tobias Sumelka ihren bisherigen Coach, bei den anderen drei Mannschaften gibt es zur Saison 2020/21 jeweils neue Gesichter.

Wobei das auf den ältesten Nachwuchs, die A-Junioren in der Landesliga, nicht wirklich zutrifft. Denn hier rückt mit Tobias Sumelka ein wohlbekannter Mann bei der SpVgg auf und zeichnet weiter für zwei Mannschaften gleichzeitig verantwortlich. Aktuell steht er noch in Diensten der B-Junioren (Landesliga). Mit einem Teil seiner bisherigen Spieler rückt er nun zur U19 auf, wo er die Nachfolge von Matthias Vogtt antritt.

Jetzt lesen

Vogtt hatte bereits im Winter angekündigt, nach der Saison nicht mehr bei den A-Junioren zur Verfügung zu stehen. „Der Gedanke ist schon vor dieser Saison in mir gereift. Nach unserem Aufstieg hat mich die Landesliga dann aber doch noch mal gereizt“, erklärt Vogtt. „Insgesamt ist mir die zeitliche Belastung in den letzen sechs Jahren aber doch ein wenig zu hoch geworden, zumal ich ja auch noch als Trainer bei den E-Junioren aktiv bin, wo mein Sohn spielt.“

In Sumelkas Fußstapfen bei den B-Junioren tritt zur neuen Spielzeit ein Rückkehrer: Markus Elkemann, bis 2019 D-Junioren-Trainer im Hamalandstadion, coacht aktuell die B-Junioren bei Westfalia Gemen. Nun kehrt er nach Vreden zurück, wo ihm bei der U17 der Jugendvorsitzende Kai Ebbers als Co-Trainer zur Seite stehen wird.

Jetzt lesen

In ihre früheren Jahrgänge kehren weitere Trainer zurück. So wird Thomas Göring nach einem Jahr bei der C II wieder das Zepter bei den D-Junioren in der Bezirksliga übernehmen. Von der D- zurück zur E-Jugend wechselt Ronny Silooy. Er soll dort die Organisation des Trainings für alle Mannschaften der Altersstufe übernehmen, welches in einem neuen Konzept durchgeführt werden soll.

„Ich denke, dass wir damit auf allen Posten adäquat besetzt sind und weiterhin die erforderliche und gewünschte Qualität in der Ausbildung unserer Nachwuchsspieler haben“, sagt Frank Bajorath.

Lesen Sie jetzt