Standortbestimmung für SC Südlohn

13.09.2007, 19:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kreis Die Spitzenpartie in der Kreisliga A findet am Sonntag in Südlohn statt. Um 15 Uhr trifft Tabellenführer SC Südlohn auf Verfolger Arminia Gronau. Beide Teams haben in der laufenden Serie noch nicht verloren.

"Wir genießen den Augenblick, die Euphorie ist groß", beschrieb SC-Coach Christian Lanfer die Stimmung in seiner Mannschaft nach dem fünften Sieg in Folge. Die Gäste zählen nach Ansicht des Südlohner Trainers trotz einiger Abgänge immer noch zu den fünf spielstärksten Teams in der Liga. "Gegen die Arminen aus Gronau müssen wir in der Defensive seh gut stehen und unsere Stärken im Angriff zum tragen bringen", forderte Lanfer. "Die Partie ist für uns eine echte Standortbestimmung."

Den ersten Sieg in der neuen Spielklasse hat Aufsteiger TuS Wüllen am vergangenen Sonntag auswärts im Derby bei Union Wessum einfahren können. "Wir haben zu Beginn der Meisterschaft etwas Lehrgeld zahlen müssen", kommentierte der Wüllener Trainer Ludger Wüpping die ersten fünf Meisterschaftsbegegnungen. "Ich bin nach wie vor von der Mannschaft überzeugt. Es hat bei dem schweren Auftaktprogramm auch ein wenig an der nötigen Cleverness gefehlt."

Echte Verstärkungen in der aktuellen Mannschaft des TuS Wüllen sind nach Ansicht des Trainers die beiden Neuzugänge Tim Daum und Gustav Mauritz, Kamiran al Mohamed, der aus der Reserve aufgerückt ist, und Matthias Tenhumberg. Er ist nach einer längeren Pause wieder voll ins Training eingestiegen. Gegner am Sonntag ist der FC Oeding, der zuletzt im Heimspiel gegen den SC Südlohn eine 2:3-Schlappe einstecken musste. "FC Oeding spielt mit der zentralen Achse Thomas Ring, Kristian Butic und Günther Rotz. Auf diese Spielweise kenne ich Antworten", so Wüpping.

Zu einem Vredener Vergleich kommt es um 13 Uhr im Hamalandstadion beim Spiel der SpVg II gegen den FC Vreden. jok

6. Spieltag, 16. September

SuS Stadtlohn II - GW Lünten 13 Uhr

VfB Alstätte - FC Epe II

Vorwärts Epe II - Union Wessum

TuS Wüllen - FC Oeding

SC Südlohn - DJK Arm. Gronau

SV Heek - FC Ottenstein

SpVg Vreden II - FC Vreden 13 Uhr

Vorw. Gronau - SV Eintracht Ahaus II

Lesen Sie jetzt