Südlohn vom Elferpunkt ins Achtelfinale

Fußball: Auch FC Vreden weiter / Ottenstein fliegt raus

Vom Elfmeterpunkt sicherte sich der SC Südlohn am Sonntag mit 10:9 gegen die SF Ammeloe das Achtelfinalticket. Dieses löste auch der FC Vreden, während der FC Ottenstein die Segel streichen musste.

KREIS

, 06.08.2017, 18:57 Uhr / Lesedauer: 2 min
Südlohn vom Elferpunkt ins Achtelfinale

SF-Keeper Matteo Vehof behauptete sich hier im Luftduell mit Südlohns Marco Hertog und Eric Römer,der zwei Elfmeter verwandelte.

SC Südlohn - SF Ammeloe 10:9 Als Savo Bukejilovic den insgesamt 22. Elfmeter verwandelte, war die Partie gegen die A-Liga-Konkurrenten entschieden. Zwei Strafstöße waren es auch, die die Gastgeber in der regulären Spielzeit zu Torerfolgen gebracht hatten. Eric Römer traf zum 1:0 in der siebten und zum 2:2 in der zweiten Minute der Nachspielzeit. In der Zwischenzeit konterten die defensivstarken Ammeloer die Heimelf zweimal aus. Martin Kotz (13.) und Frank Nagenborg (30.) nutzten die Chancen zum 2:1. Ammeloe dezimierte sich dann mit Gelb-Rot gegen Bernd Gericks selbst (75.) und schaffte es nicht, die Führung über die Zeit zu bringen.

FC Vreden - Vorwärts Lette 3:1 Zur Halbzeit hätte der Vredener A1-Ligist gegen den Kontrahenten aus der Parallelstaffel durchaus zurückliegen können. Das passierte aber nicht und so steigerte sich der FC nach der Pause Stück für Stück. Mit dem 1:0 durch Alexander Buning (62.) war das Selbstvertrauen da, Marc van den Berg und Alexander Wilma nach toller Kombination stellten auf 3:0 (80.,82.), ehe Lette der Ehrentreffer gelang (86.).

ASC Schöppingen - Ottenstein 5:1 Schwarzer Sonntag für die Ottensteiner. Im Duell beim A-Liga-Konkurrenten ASC verschoss der FC in Person von Philipp Hörst früh einen Foulelfmeter (2.), geriet dann schnell mit 0:2 in Rückstand (6., 13.), ehe Kapitän Bennet Terbrack schon in der 30. Minute nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz musste. Schöppingen legte das 3:0 nach (33.), Hörst traf für den FC (35.), doch noch vor der Pause legte die Heimelf erneut nach (41.). Nachdem ASC-Spielertrainer Rafael Figueiredo mit seinem dritten Treffer auf 5:1 gestellt hatte (48.), konnte es sich der ASC noch erlauben, einen Strafstoß durch Nils Kröger zu verschießen (65.).

 

2. Runde FC Vreden - Vorwärts Lette 3:1 Tore: 1:0 Buning (62.); 2:0 van den Berg (80.); 3:0 Wilma (82.); 3:1 (87.).SV Heek - Turo Darfeld 4:3 Tore: 1:0 Schultewolter (10.); 2:0 Procheiske (23.); 3:0 Klein (28.); 4:0 Procheiske (44.); 4:1 Röttering (54.); 4:2 Daldrup (63.); 4:3 Uphues (65., Handelfmeter)DJK Eintracht Stadtlohn - VfB Alstätte 0:2 Tore: 0:1Feldhaus (7.,FE);0:2 Feldhaus (17.)ASC Schöppingen - FC Ottenstein 5:1 Tore: 1:0 Figueiredo (6.); 2:0 Mallaamine (13.); 3:0 Korthues (33.); 3:1 Hörst (35.); 4:1 Figueiredo (41.); 5:1 Figueiredo (48.).Rote Karte: Terbrack, Ottenstein (30.)Bes. Vork.: Wigger, ASC, pariert Strafstoß von Hörst (2.); Schücker, FCO, pariert Strafstoß gegen Kröger (65.).SC Südlohn - SF Ammeloe 10:9 n.E. Tore: 1:0 Römer (7., FE);1:1 Kotz (13.);1:2 F.Nagenborg (30.);2:2 Römer (90.,HE)Elfmetertore für Südlohn: Picker, A.Krüchting, Römer, Hertog, Wewers, Falk, Kölker, BekjilovicElfmetertore für Ammeloe: S. Vehof, F. Nagenborg (2), Levers, Robert, Ritter, M. VehofGelb-Rote Karte: Gericks, Ammeloe (75.)FC Oeding - TuS Wüllen 5:1 Tore: 1:0 van de Sand (14.); 2:0 Wewers (24.); 3:0 Harmeling (35., Foulelfmeter); 4:0 van de Sand (64.); 4:1 Holtkamp (71.); 5:1 van de Sand (90.)Rote Karte: Wanninger, Oeding (76.)Bes. Vork: Harmeling, Oeding, pariert Foulelfmeter von Büning (77.)SF Merfeld - SuS Stadtlohn 1:3 Tore: 1:0 Waltering (20.); 1:1 Niedzicki (36.); 1:2 Roßmöller (85., FE); 1:3 Bolat (88.). SV Gescher - TSG Dülmen 0:1 DJK Rödder - Vorwärts Epe 1:5 SG Gronau - SG Coesfeld 06 1:3 Adler Buldern - Fortuna Seppenrade 2:1

3. Runde, Donnerstag, 21. September Spiel 44: FC Vreden - TSG Dülmen Spiel 45: SV Heek - SuS Stadtlohn Spiel 46: FC Epe - SpVgg Vreden Spiel 47: Vorwärts Epe - Adler Buldern Spiel 48: SG Coesfeld - FC Oeding Spiel 49: Westfalia Osterwick - Eintr. Coesfeld Spiel 50: VfB Alstätte - SC Südlohn Spiel 51: SC Ahle - ASC Schöppingen

Lesen Sie jetzt