Südlohns Torjäger wechselt zum SuS II

Fußball: Kreisliga A

Einen spektakulären Neuzugang hat jetzt Franz-Josef Becking, Trainer des SuS Stadtlohn II in der Kreisliga A, der Münsterland Zeitung mitgeteilt. Markus Schmittmann-Wehning wechselt zur neuen Saison vom Nachbarverein SC Südlohn zur Reserve des SuS Stadtlohn.

STADTLOHN

, 07.07.2015, 17:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Markus Schmittmann-Wehning (r.) trägt ab jetzt das Trikot des SuS Stadtlohn.

Markus Schmittmann-Wehning (r.) trägt ab jetzt das Trikot des SuS Stadtlohn.

„Der Spieler ist auf uns zugekommen und wir sind froh, dass er sich für uns entschieden hat“, freute sich Becking über den prominenten Neuzugang, der in der gerade beendeten Spielzeit 2014/15 24 Tore für A-Liga-Meister SC Südlohn erzielte. „Der Wechsel ist mit Oberliga-Coach Daniel Sekic besprochen. Markus wird die Vorbereitung bei der zweiten Mannschaft mitmachen und kann sich durch seine Leistungen auch für den Oberliga-Kader empfehlen“, Becking weiter.

„Ich bin jetzt 24 Jahr alt und habe von der frühsten Jugend an immer beim SC Südlohn Fußball gespielt. Aus meiner Sicht war daher einmal ein Tapetenwechsel angesagt“, begründete Schmittmann-Wehning seinen Entschluss. „Wenn wir in der Relegation gegen den SuS Olfen den Bezirksliga-Aufstieg geschafft hätten, wäre ich in Südlohn geblieben. Dann hätte ich die Jungs nicht im Stich gelassen. Jetzt freue ich mich auf eine neue Herausforderung beim SuS in Stadtlohn.“

Sechs Neuzugänge

Neben Schmittmann-Wehning hat der SuS Stadtlohn II fünf weitere Neuzugänge im Kader: Andre Melka (SuS Legden), Alexander Olbers (A-Jugend SuS Stadtlohn), Torhüter Marc Kemper (TG Almsick), sowie Jens Büsker und Tobias Hornhues, die aus dem Kader der Oberligamannschaft in die Reserve gewechselt sind. Nicht mehr dabei aus der Vorsaison sind drei Spieler. Kevin Kölker und Marvin Hötzel haben sich dem SC Südlohn angeschlossen, Hendrik Majert spielt jetzt beim Landesligisten Eintracht Ahaus. Trainingsbeginn für die zweite Mannschaft des SuS Stadtlohn ist Mittwoch, 15. Juli, um 19 Uhr auf dem Gelände am SuS-Klubheim.

Lesen Sie jetzt