SuS feiert siegreiche Rückkehr in die Landesliga

Tischtennis-Landesliga

Seine erste Partie nach der Rückkehr in die Landesliga hat Aufsteiger SuS Stadtlohn gewonnen. Ein Neuzugang und ein Nachrücker überzeugten dabei.

Stadtlohn

01.09.2019, 14:21 Uhr / Lesedauer: 2 min
SuS feiert siegreiche Rückkehr in die Landesliga

Einen Einstand nach Maß erlebte Stadtlohns Neuzugang Klaus Hogelucht-Schücker. © Raphael Kampshoff

Stadtlohn. Mit einem verdienten 9:6-Erfolg über den Vorjahressiebten SV Cheruskia Laggenbeck feierte der SuS Stadtlohn eine erfolgreiche Landesliga-Rückkehr nach siebenjähriger Abstinenz.

Nach kurzfristiger Verletzung bei Reinhard Valtwies hatte der SuS auf Ersatzmann Jens Oing zurückgegriffen. Un der sollte am Ende des Tages mit einem Doppelerfolg und dem entscheidenden letzten Einzel für den SuS den Unterschied ausmachen. Auch der Gast aus Laggenbeck musste in Stadtlohn auf seinen hervorragenden Spitzenspieler verzichten, sodass beide Mannschaften mit einem Ersatzmann in die Saison starteten.

Zwei Siege in den Doppeln

In den Doppeln fand der SuS besser in die Partie, und hätte durchaus schon auf 3:0 davonziehen können. Nach Erfolgen von Till Buderus/Klaus Hogelucht-Schücker und Dirk Küpers/Oing hatte das Doppel 2 des SuS, Dieter Middelick/Jan Barthus, das Spitzendoppel der Gäste im fünften Satz am Rande einer Niederlage.

Mit einer 2:1-Führung im Rücken zog der SuS durch Einzelerfolge von Buderus und Hogelucht-Schücker auf 4:1 davon, wobei Neuzugang Hogelucht-Schücker mit dem Erfolg über den Spitzenspieler der Gäste auch im Einzel einen gelungen Einstand feierte. Während Middelick knapp in fünf Sätzen seinem Kontrahenten unterlegen war, fertigte Küpers seinen Gegner deutlich mit 3:0 ab.

Laggenbeck verkürzt

Am unteren Paarkreuz blieb dem SuS in der ersten Runde ein Erfolg verwehrt, sodass Laggenbeck auf 4:5 verkürzen konnte. Erneut überzeugte Stadtlohns Nummer eins, Till Buderus, mit einem weiteren Viersatzerfolg, sodass der SuS trotz einer Niederlage von Hogelucht-Schücker mit 6:5 vorne blieb. Im seinem zweiten Einzel behielt Middelick im fünften Satz die Oberhand, während Küpers gegen seinen Kontrahenten dieses Mal chancenlos blieb.

Vor den letzten beiden Einzeln des Tages hatten sich die Zuschauer schon auf ein Schlussdoppel eingestellt. Aber während Jan Barthus einen 1:2-Satzrückstand noch drehte, zeigte Oing parallel ein überragende Vorstellung und sorgte mit seinem 3:0 für den 9:6-Erfolg des SuS.

„Besser konnte der Start in die neue Saison nicht laufen, es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, wobei alle von uns gepunktet haben“, freute sich Spitzenspieler Till Buderus.


SuS Stadtlohn - Cher. Laggenbeck 9:6
Punkte SuS: Buderus/Hogelucht-Schücker (1), Küpers/Oing (1)– Buderus (2), Hogelucht-Schücker (1), Middelick (1), Küpers (1), Barthus (1), Oing (1)