SuS-Frauen wollen mit Heimsieg in die Pause gehen

Handball: Heimspiel

Die Handballerinnen des SuS Stadtlohn beenden ihr erstes Spieljahr als Kreisligameister und Aufsteiger in der Bezirksliga am Samstagnachmittag mit einem Heimspiel.

STADTLOHN

, 14.04.2016, 19:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nicola Kropp (r.) spielt mit dem SuS Stadtlohn gegen Münster 08.

Nicola Kropp (r.) spielt mit dem SuS Stadtlohn gegen Münster 08.

Um 15 Uhr stellt sich die Mannschaft vom SC Münster 08 in der Stadtlohner Burgsporthalle an der Burgstraße vor. Im Hinspiel hatten die Stadtlohnerinnen mit dem 17:20 zwei Zähler abgeben müssen, jetzt sollen die letzten beiden Punkte in Stadtlohn bleiben. Ihr Saisonziel haben die SuS-Spielerinnen mit dem Erhalt der Spielklasse vor der abschließenden Partie schon erreicht.

Trainer Lars Strohkamp ist mit den Leistungen seiner Spielerinnen nicht ganz zufrieden. „Uns hat doch über die Saison gesehen ein wenig die Konstanz gefehlt. Wir haben gute Spiele abgeliefert, uns dann aber auch völlig unnötige Niederlagen geleistet. Unter dem Strich wären beim dem Potenzial im Bezirksliga-Kader mehr als sieben Saisonsiege und Rang neun bei zwölf Mannschaften möglich gewesen.“

Der Coach sieht daher die Mannschaft im Spiel gegen den Mitaufsteiger Münster noch einmal in der Pflicht. Der SuS-Gegner nimmt nach 21 Spielen mit 23:19 Punkten den fünften Tabellenplatz ein.

„Das ist zum Abschluss noch einmal ein Vergleich mit einem Gegner auf Augenhöhe. Im Hinspiel haben wir uns schlecht präsentiert“, so der Coach weiter. „Jetzt wünsche ich mir, dass wir noch einmal richtig Gas geben und eine gute Leistung zeigen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt