Anzeige


SuS II fährt gestärkt an den Stausee

Fußball-Bezirksliga: Zu Gast beim TuS Haltern II

Der Auftakt ist geglückt, jetzt wollen sie schnell nachlegen: Die Fußballer vom SuS Stadtlohn II haben die schwierige Vorbereitung „zu den Akten gelegt“ und mit dem Auftaktsieg gegen Borken-Hoxfeld ein Zeichen gesetzt. So gestärkt geht es nun in den Vergleich zweier Reservemannschaften am Halterner Stausee.

STADTLOHN

, 18.08.2017, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
SuS II fährt gestärkt an den Stausee

Jan-Luca Weiß (r.) ist angeschlagen - Einsatz fraglich.

„Da treffen wir natürlich auf eine Wundertüte, die wir selbst ja auch irgendwie sind. Der TuS hat das Zeug zum Spitzenteam, er liegt uns aber auch“, zeigt sich Trainer Franz-Josef Becking betont zuversichtlich. Die abgelaufene Trainingswoche gebe ihm allen Grund dazu. Ebenso die zu erwartende Spielweise des Gegners: „Haltern wird sicher offensiv ausgerichtet sein, das sollte uns in die Karten spielen“, müsse man laut Becking vor allem die offensiven Zentrumsspieler wie Julian Göcke in den Griff bekommen. Nach einer Spielbeobachtung durch seinen Trainerkollegen Stefan Rahsing habe man aber auch Schwachstellen ausgemacht. „Dafür müssen wir Lösungen finden und umsetzen. Dann ist für meine junge und hungrige Mannschaft immer etwas drin. Sie muss ihr Potenzial aber auch bedingungslos abrufen wollen. So wie gegen Hoxfeld.“ Haltern ist mit einem 2:2 bei Aufsteiger Wulfen gestartet, musste dort aber lange Zeit in Unterzahl spielen. Daniel Diekenbrock wird am Sonntag fehlen, dafür wird Westfalenligaspieler Markus Banken nach einem Einsatz in der Dritten nun Praxis in der Reserve erhalten.

Lesen Sie jetzt