SuS-Läufer beim Köln-Marathon

Leichtathletik in Stadtlohn

Zwölf Wochen haben sie intensiv trainiert. Nun sollten beim 15. Köln-Marathon die Früchte der Arbeit geerntet werden.

STADTLOHN

03.10.2011, 18:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Von links: Thomas Gehling, Ewald Harmeling, Martin Möllers, Andreas Hintemann, Olf Weirauch, Franz-Josef Harmeling, Kerstin Averhage, Rita Boll, Elisabeth Hillmann, Daniela Rölver.

<p>Von links: Thomas Gehling, Ewald Harmeling, Martin Möllers, Andreas Hintemann, Olf Weirauch, Franz-Josef Harmeling, Kerstin Averhage, Rita Boll, Elisabeth Hillmann, Daniela Rölver.

Im Juli hatte der SuS Stadtlohn mit insgesamt 17 Teilnehmern das Marathon-Projekt gestartet. Zehn Projekt-Teilnehmer entschieden sich für die Halbdistanz, sieben für den Marathon. Erstmalig im Halbmarathon starteten Kerstin Averhage (1:56:49 Stunden), Elisabeth Hillmann (2:09:21) und Thomas Gehling (1:48:11). "Wiederholungstäter" waren Andrea Eckelmann (2:06:24), Rita Boll (2:01:13) und Franz-Josef Harmeling (1:53:24). Rita Boll konnte sich in die Finisher-Liste mit neuer Bestzeit eintragen und korrigierte ihre Zeit um zehn Minuten.

Erstmalig finishten bei einem Marathon Meike Gajewiak (4:23:44), Patrick Holtkamp (3:59:32) und Stefan Wies (4:42:40 ). Meike Gajewiak wurde mit dieser Zeit Dritte in ihrer Altersklasse. Wolfgang Melis erreichte das Ziel in 4:26:04 und Theo Mezger in 4:07:51 Stunden. Insgesamt starteten 7.281 Laufbegeisterte beim Marathon. Ebenfalls für den SuS Stadtlohn in Köln im Halbmarathon am Start waren Daniela Rölver (1:36:59), Martin Möllers (1:29:35), Ewald Harmeling (1:30:19) und Klaus Jelges (2:01.57 ) sowie zwei der Projekt-Trainer, Andreas Hintemann (Marathon, 3:26:40) und Olf Weirauch (Halbmarathon, 1:37:10, neue Bestzeit).

Neben den genannten Athleten nahmen Annette Benning, Günter Lammers, Volker Büscher, Thomas Roth, Matthias Vonk und Michael Hecking am Marathon-Projekt des SuS Stadtlohn teil.

Lesen Sie jetzt