SuS sorgt mit 6:1 für klare Verhältnisse

Fußball: Test in Nottuln

Daran, wer der Oberligist und wer der Westfalenligist ist, ließ der SuS Stadtlohn im Testspiel bei GW Nottuln keine Zweifel aufkommen. Mit 6:1 (3:0) setzten sich die klassenhöheren Gäste beim „Rückspiel“ im Baumberge-Stadion durch. Drei Treffer und drei Vorlagen steuerten dazu die Stadtlohner Neuzugänge bei.

STADTLOHN

, 29.01.2016, 12:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mario Worms (M.) traf zum zwischenzeitlichen 3:0 für den SuS.

Mario Worms (M.) traf zum zwischenzeitlichen 3:0 für den SuS.

Das Ergebnis entsprach dem Spielverlauf ganz gut. Allerdings, das betonte SuS-Trainer Daniel Sekic, werde er diesen klaren Sieg ebenso wenig überbewerten wie die 1:2-Niederlage bei Bezirksligist Fichte Lintfort am Wochenende.

In Nottuln gaben die Stadtlohner von Beginn an den Ton an, gingen hohes Tempo und brachten die Gastgeber damit in Verlegenheit. In der zwölften Minute hieß es 1:0 für den SuS, Neuzugang Christian Erwig nutzte ein Zuspiel von Luca Ehler. Nur drei Minuten später schlug Erwig erneut zu, diesmal hatte Josse Gerick den Ball serviert. Wiederum nur eine Minute später lag der Ball erneut im Netz, diesmal nach Zusammenspiel zweier Zugänge: Kadir Gökyar hatte Kevin Krämer zum 3:0-Pausenstand bedient.

Am Samstag gegen Ahlen

Trotz vieler Wechsel blieben die Stadtlohner auch im zweiten Durchgang das überlegene Team. Niklas Hilgemann traf nach Vorlage von Daniel Neustädter zum 4:0 (50.), Neustädter selbst jagte den Ball nach einer Ecke von Hakan Gökdemir vom Strafraumeck volley zum 5:0 in die Maschen (63.), ehe Andre van den Berg auf Pass von Seyit Ersoy das halbe Dutzend voll machte (90.). Kurz zuvor hatte Nottuln den Ehrentreffer verzeichnet (88.).

Von der Gesamtvorstellung war Sekic angetan: „Unsere Spieler haben durch die Bank überzeugt, das Team hat von der ersten bis zur letzten Minute viel Tempo gemacht. Die Neuzugänge finden von Tag zu Tag besser in die Mechanismen der Mannschaft.“

Für diese steht am Wochenende ein weiterer Test an, der kurzfristig vereinbart wurde. Am Samstagmorgen ab 11 Uhr gibt sich Regionalligist RW Ahlen die Ehre auf dem Kunstrasen am Losbergpark.

GW Nottuln - SuS Stadtlohn 1:6 SuS: Fork - Schücker, Erning, Hippers, Gökyar, Worms, Jaegers, Gerick, Erwig, Ehler, Krämer – eingewechselt: Klein-Günnewick, Jasmund, Banken, Hilgemann, Neustädter, van den Berg, Brillert, Roßmöller, ErsoyTore: 0:1 Erwig (12.); 0:2 Erwig (15.); 0:3 Krämer (16.); 0:4 Hilgemann (50.); 0:5 Neustädter (63.); 1:5 Mersmann (88.); 1:6 van den Berg (90.).

Lesen Sie jetzt